Karlsruher Institut für Technologie

Presseinformationen 2021
Nr. Datum Bild Titel
035 20.04.2021 Bereits seit 2012 bietet das NaWik Seminare im Themenfeld Wissenschaftskommunikation an. (Foto: NaWik)
034 20.04.2021 Im Forschungsprojekt LIMELISA am KIT werden Komponenten für thermische Großspeicher in einem Flüssigmetallkreislauf getestet. (Foto: Karsten Litfin, KIT)
033 14.04.2021 Leerstand in Innenstädten: Der Onlinehandel wirkt sich auf stationäre Geschäfte aus. (Foto: Thomas Wieland, KIT/IfGG)
032 12.04.2021 Auf Basis des Europium(III)-Moleküls wollen Forschende die Entwicklung von Quantencomputern voranbringen. (Abb.:  S Kuppusamy, KIT)
031 07.04.2021 Bauteil aus Wolfram, hergestellt im 3D-Druck mit dem Verfahren des Elektronenstrahlschmelzens (Foto: Markus Breig, KIT)
030 31.03.2021 : Ob Studium oder Ausbildung – das KIT informiert am Girls’ Day über Berufsperspektiven insbesondere in den MINT-Fächern (Foto: Unsplash/ Gemma Chua-Tran)
029 30.03.2021 Solarmodule ohne (links) und mit (rechts; visualisiert) Phytonics Folie. Die Folie unterdrückt die Reflexion für alle Wellenlängen und Einfallswinkel des Lichts fast komplett. (Fotos: Andrea Fabry; Bearbeitung: Phytonics)
028 29.03.2021, aktualisiert am 30.03.2021 Die neun baden-württembergischen Landesuniversitäten haben rund 23 400 Absolventinnen und Absolventen nach ihrer Zufriedenheit mit ihrem Studium und ihren Berufseinstieg befragt. (Foto: Markus Breig, KIT)
027 25.03.2021 Das flexible Produktionssystem vereint die Produktivität und Genauigkeit von Spezialmaschinen mit der Flexibilität und Wandlungsfähigkeit von Industrierobotern. (Foto: wbk, KIT)
026 23.03.2021 Das Kraftwerkstechnikum MoNiKa soll vor allem für anwendungsorientierte Forschungsprojekte eingesetzt werden (Foto: Markus Breig/Amadeus Bramsiepe, KIT)
025 18.03.2021 Die aktuelle Studie zeigt unter anderem den Zusammenhang zwischen psychischem Wohlbefinden und körperlicher Aktivität während des Lockdowns im Frühjahr 2020. (Foto: Lydia Albrecht, KIT)
024 17.03.2021 Der Blick nach Süden über den Passaúna-Stausee zeigt verschiedene Landnutzungen – Wald, Landwirtschaft und Siedlungen – in unmittelbarer Nähe zum Gewässer (Foto: Tobias Bleninger, KIT)
023 11.03.2021 Das Kompetenzzentrum „TRENT“ soll den Wissensaustausch und die Netzwerkarbeit zwischen Unternehmen, baden-württembergischen Hochschulen und chinesischen Partnern fördern. (Foto: Markus Breig, KIT)
022 10.03.2021 Ports sollen künftig unter anderem den Öffentlichen Verkehr noch besser mit Car- und Bikesharing-Angeboten verknüpfen. (Foto: Amadeus Bramsiepe, KIT)
021 09.03.2021 : Häufigkeit von Hagel in Europa, abgeleitet aus Satellitendaten und Modelldaten (2004-2014). In Deutschland ist vor allem der Süden betroffen, besonders an den windabgewandten Seiten von Höhenzügen. (Grafik: Dr. Heinz Jürgen Punge, KIT)
020 08.03.2021 Unterstützung für Försterinnen und Förster im Revier: KIT und EDI GmbH entwickeln ein Assistenzsystem mit Künstlicher Intelligenz (KI) für das Waldmanagement. (Dominic Hohlbaum/Triebfeder)
019 04.03.2021 Ziel von LogIKTram ist es, mehr Güterverkehr auf die Schiene zu verlagern – und so zu einer besseren Verkehrsklimabilanz beizutragen. (Foto: Paul Gärtner, KVV)
018 03.03.2021 Innenansicht des SmartBatteryMakers mit zentralem Roboter und den drei Produktionsmodulen zum Stapeln (links), Kontaktieren (Mitte) und Verpacken (rechts). (Foto: Robert Fuge)
017 01.03.2021 Das Reallabor KARLA soll den Klimaschutz stärker in die Gesellschaft bringen und ausgewählte Klimaschutzmaßnahmen in Karlsruhe erforschen. (Foto: Anastasiya Sultanova, KIT)
016 24.02.2021 Das in KASTEL entwickelte Blurry Box-Verfahren zur Abwehr von Industriespionage erhielt 2014 den Deutschen IT-Sicherheitspreis. (Foto: Patrick Langer, KIT)
015 23.02.2021 Perowskit-Solarzellen haben beim Wirkungsgrad gegenüber Silzium-Solarzellen deutlich aufgeholt – einige ihrer Eigenschaften sind aber noch nicht vollständig verstanden. (Foto: Markus Breig, KIT)
014 18.02.2021 Die Schule als Teil nachbarschaftlicher Beziehungen. (Foto: Mandana Sedighi, KIT)
013 16.02.2021 Der neue Ansatz beim Forschungsprojekt SKALE soll eine zukunftsweisende Infrastrukturlösung für beliebige Parkflächen mit einer Vielzahl an Ladepunkten bieten. (Foto: Sandra Göttisheim, KIT)
012 12.02.2021 Der Transformationsprozess hin zur emissionsfreien und vernetzten Mobilität ist zentrales Thema des ICM. (Foto: Sandra Kauffmann-Weiß)
011 11.02.2021 Autonome Fahrzeuge und Urban Air Mobility zählen zu den Anwendungen von XANDAR. Projektpartner des KIT sind dabei u.a. das DLR und BMW. (Abb.: XANDAR)
010 09.02.2021 Abhaken statt Aufschieben: Der Prokrastinations-MOOC des KIT soll dabei helfen, sich besser zu organisieren. (Foto: Amadeus Bramsiepe, KIT)
009 04.02.2021 Die nun von Bund und Land unterzeichnete Vereinbarung bedeuteten für das KIT mehr Flexibilität und Agilität, so der Präsident des KIT, Professor Holger Hanselka. (Foto: Manuel Balzer, KIT)
008 03.02.2021 Auch in den kommenden acht Jahren darf das KIT bei seinen Studiengängen die Qualitätssicherung selbst durchführen. (Foto: Markus Breig, KIT)
007 02.02.2021 Mit verschiedenen Sensoren nehmen automatisierte Fahrzeuge Informationen über sich und ihre Umgebung auf. (Foto: Markus Breig, KIT)
006 29.01.2021 Visualisierung eines Quantenprozessors: In seinem Kern steckt ein Chip, auf dem supraleitende Qubits wie auf einem Schachbrettmuster angeordnet sind. (Abb.: Christoph Hohmann)
005 28.01.2021 Auf 12 000 Quadratmetern bietet der Neubau auf dem Campus Nord des KIT auch Raum für aktuelle und künftige Start-ups und Ausgründungen beider Partner. (Foto: ZEISS)
004 21.01.2021 Ein verbessertes Verständnis des Lebenszyklus ermöglicht die beschleunigte Entwicklung ausdauernder, recyclingfähiger und sicherer Lithium-Ionen-Batterien. (Foto: Laila Tkotz, KIT)
003 20.01.2021 Durch neu entwickelte Tinten und spezielle Produktionstechniken, wie die Origami-Technik, lassen sich kostengünstig thermoelektrische Generatoren für verschiedenste Anwendungen herstellen. (Foto: Andres Rösch, KIT)
002 14.01.2021 Wie Wolken das Klima beeinflussen, untersuchen die Forscherinnen und Forscher unter anderem in der Wolkensimulationskammer AIDA am KIT. (Foto: Markus Breig)
001 12.01.2021 Die thermomagnetischen Generatoren basieren auf magnetischen Dünnschichten mit stark temperaturabhängigen Eigenschaften. (Foto: IMT/KIT)