Aktuelles

Symbolbild: Fünf Studierende sitzen um zwei Tische und arbeiten an Notebooks und Tablets
Nachhaltige Kooperation in der Digitalisierung von Lehre und Lernen

Die Landesuniversitäten unterzeichnen Kooperationsvertrag zur langfristigen Weiterführung des Hochschulnetzwerks Digitalisierung der Lehre Baden-Württemberg

Mehr erfahren
Hochschulallianz EPICUR: Weiterförderung durch EU
Hochschulallianz EPICUR: Weiterförderung durch EU

Der Hochschulverbund EPICUR erhält im Rahmen der EU-Ausschreibung zu „Europäischen Hochschulen“ 12 Millionen Euro Förderung, das KIT davon 1 656 245 Euro

Mehr erfahren
Medizindiagnostik: Verbesserte Bildgebungphonlamaiphoto – stock.adobe.com
Medizindiagnostik: Verbesserte Bildgebung

Spezifischer und höher aufgelöst – neue MRT-Methode kommt ohne Radiofrequenzen aus und soll langfristig zur Anwendung kommen

Mehr erfahren
Digitale Mitarbeitendenführung: Charisma zählt vor allem in der Videokommunikation
Mitarbeitendenführung: Charisma in der Videokommunikation

Digitalisierung der Arbeitswelt: Studie zum Einfluss von charismatischen Führungstechniken und Kommunikationskanälen auf die Leistung

Mehr erfahren
Key Visual Coronavirus
FAQ zum Coronavirus

Laufend aktualisierte Fragen und Antworten zum Umgang mit dem Coronavirus. Letzte Aktualisierung: Homeoffice (Stand: 01.06.2022)

Mehr erfahren
Magazin lookKIT
Nachgefragt!

Die neue Ausgabe des Forschungdmagazins lookKIT nimmt den Austausch zwischen Wissenschaft und Gesellschaft in den Fokus.

Mehr erfahren
Studierende am KIT KIT
Studiengänge

Über 100 Studiengänge in Natur- und Ingenieurwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Geistes- und Sozialwissenschaften sowie im Lehramt.

Mehr erfahren

Exzellenz

Als Exzellenzuniversität stärkt das KIT seine Spitzenforschung, pflegt den intensiven Dialog mit der Gesellschaft und bietet verlässliche Karrierewege.

Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft

Das KIT verbindet als einzige deutsche Exzellenzuniversität lange universitäre Tradition mit nationaler Großforschung.

Veranstaltungen

EFFEKTE-Reihe: Wissenschaftsdienstage - Was können nachhaltige Kunst und Produktion leisten?

EFFEKTE-Reihe: Wissenschaftsdienstage - Was können nachhaltige Kunst und Produktion leisten?

16.08.2022TRIANGEL Open Space Kaiserstraße 93 76133 Karlsruhe
Fragen aufwerfen, vor allem aber die Antworten geben – das liefert die EFFEKTE-Reihe von Juli 2022 bis zum EFFEKTEWissenschaftsfestival im Sommer 2023 mit Vorträgen und Diskussionen zu spannenden Wissenschaftsthemen. Immer am „Wissenschaftsdienstag“ präsentieren sich Karlsruher Hochschul- und Forschungseinrichtungen und zeigen, dass sie mit ihrer Forschung am absoluten Puls der Zeit sind. Es geht um Materie und Antimaterie, um neue Beteiligungsformen, um Zukunftsfähigkeit oder Quantentechnologie, um Nachhaltigkeit und um das Verhältnis von Mensch und Maschine.
Heute:
Mediale Kunst und Nachhaltigkeit haben nur auf den ersten Blick nichts miteinander zu zun. Und nicht immer geht es darum, Kunstmöglichkeiten einzuschränken, um nachhaltig zu sein. Vielmehr sind künstlerisches Dasein und Nachhaltigkeit darauf aus, neue Wege zu beschreiten. Jakob Schreiber von der Hochschule für Musik Karlsruhe erklärt, welche Rolle die Musikinformatik dabei spielen kann – etwa bei der Sensibilisierung der menschlichen Wahrnehmung. Julia Ihls, Anthea Oestreicher und Severin Geißler von der Hochschule für Gestaltung beschreiben und zeigen in einem Workshop zum Mitmachen, wie man Naturpigmente herstellt und damit beispielsweise T-Shirts färben kann – ganz nachhaltig und mit nachwachsenden Rohstoffen wie Rote Beete, Algen und Kurkuma. Am besten mitmachen!

zum Veranstaltungskalender