Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT
Portrait Monika Landgraf
Kontakt:
Monika Landgraf
Leiterin Gesamt-kommunikation, Pressesprecherin

Tel: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
presse(a)kit.edu

Abonnement der Presseinformationen

per RSS-Feed

per E-Mail

Presseinformationen 2017
Nr. Datum Bild Titel
068 26.05.2017 Ein Protein (rot gefärbt) sitzt an der Spitze einer Hyphe von Aspergillus nidulans und kontrolliert das Wachstum. Die Hyphe ist etwa drei Mikrometer im Durchmesser und verlängert sich circa um ein Mikrometer pro Minute. (Foto: KIT)
067 24.05.2017 Fische und Wissen gehen beim Wissensbuffet des KIT zum Jahr der Meere und Ozeane über die Theke. (Bild: Philipp Schrögel)
066 23.05.2017
065 23.05.2017 Die Partner bei der Unterzeichnung des Stiftungsvertrages. v.l.n.r.: Katharina Ludwig,  Johann Soder, (beide SEW-EURODRIVE), Holger Hanselka, Thomas Hirth, (beide KIT). (Foto: KIT)
064 18.05.2017 Effizienzvermessung eines Speichersystems (Bild: KIT)
063 16.05.2017 Nahe dran am Puls des Campus: Am Mittwoch, 17., Mai startet das hochschulübergreifende Campusradio Karlsruhe. (Bild: KIT)
062 15.05.2017 Der Nil am Upper Atbara Staudamm im Sudan: Eine der Zielregionen des SaWaM Projektes (Bild: SaWaM Projekt)
061 11.05.2017 Das „OPTICAR“- Fahrzeug soll zur Erprobung neuer Technologien der Umweltwahrnehmung beim Autonomen Fahren dienen. (Bild: KIT)
060 09.05.2017
059 08.05.2017 Kaltes Herz: Mit einer besonders energiesparenden Luftkühlung ist das preisgekrönte Rechenzentrum des KIT ausgestattet. (Foto: KIT)
058 05.05.2017 Professor Holger Hanselka, Präsident des KIT (Foto: Laila Tkotz)
057 05.05.2017 In der Fabrik von morgen liefern Produktion und Produkte gleichermaßen Daten.          (Bild: KIT)
056 04.05.2017 Welche Heimat bietet die Stadt Einheimischen, welche Fremden? Das ist eine der Fragen, denen die „Stadtgespräche“ des ZAK ab 10. Mai nachgehen. (Foto: Nicole Brinnel)
055 02.05.2017 Treffpunkt für Studierende und Unternehmen: die KIT-Karrieremesse (Foto: Farima Narimani)
054 28.04.2017 Auf einem DMA ordnen sich Flüssigkeiten selbständig zu kleinsten Tröpfchen. (Foto: KIT)
053 27.04.2017 Am NaWik können Wissenschaftler lernen, ihre Forschungsthemen verständlich zu formulieren. (Foto: ©NaWik/Tim Wegner)
052 27.04.2017 Lackierung im Tauchbad: Industrielle Wässer und Lacke lassen sich mit Elektroimpulsen entkeimen. (Foto: Eisenmann)
051 26.04.2017 Der globale Risikoindex für Weinregionen (Abbildung: James Daniell/KIT).
050 24.04.2017 Lasergeschriebene dreidimensionale Mikrostrukturen lassen sich nun schreiben, auflösen und neu schreiben (Bild: KIT)
049 20.04.2017 Komplizierte, hochgenaue Strukturen aus Glas lassen sich durch eine am KIT entwickelte Methode im 3D-Druck fertigen. (Fotos: KIT)
048 12.04.2017 Die streifenförmigen Nanostrukturen in Perowskit-Solarzellen lassen sich mithilfe einer Form der Rasterkraftmikroskopie (schematisch dargestellt) nachweisen. (Abbildung: Holger Röhm, Tobias Leonhard/KIT)
047 07.04.2017 Wolfgang Wernsdorfer ist Humboldt-Professor am KIT. (Foto: Sandra Göttisheim, KIT)
046 07.04.2017 Professor Holger Puchta erhält seinen zweiten ERC Advanced Grant. (Foto: Manu-el Balzer, KIT)
045 06.04.2017 Ob Studium oder Ausbildung: Beim Girls‘ Day informiert das KIT über Berufsperspektiven. (Foto: Tanja Meißner, KIT)
044 05.04.2017 Die Technologie, um Sonnenwärme in der chemischen Bindung von Schwefel zu speichern, wird unter realen Bedingungen im Sonnenturm Jülich erprobt werden. (Foto: DLR)
043 04.04.2017 Organische Solarzellen lassen sich in Form, Farbe und Transparenz an vielfältige Anwendungen anpassen, beispielsweise in Sonnenbrillen oder Glasfassaden (Foto: Janek Benz, KIT)
042 30.03.2017 In den Bereichen Forschung (pink) und Wissenstransfer (blau) belegt das KIT im „U-Multirank“ bei vielen Indikatoren die Spitzengruppe. (Abbildung: U-Multirank)
041 30.03.2017 Ob Dörrobst, Schotter oder Müll, das alles wird auf Bandsortieranlagen nach Größe oder Qualität geordnet. (Bild: Fraunhofer IOSB)
040 28.03.2017 Wirbel unter der Borke: Durch Wirbelbildung können Bäume Schubverformungen begrenzen und sich damit selbst stabilisieren. (Abbildung: Claus Mattheck/KIT)
039 28.03.2017 Mit dem Fahrradvermesser können Athleten ihr Rennrad optimal auf ihren Körper abstimmen. (Foto: KIT/Markus Breig)
038 23.03.2017 Routengänger auf Werften sollen in Zukunft digitale Informationen über Baufortschritt und Sicherheitsmängel zeitnah liefern. (Bild: M. Wessels / MEYER WERFT)
037 21.03.2017 Homodimere sind identische Paare von Eiweißketten (Proteine, grün und blau), die aneinanderbinden.
036 20.03.2017 Vorsicht, kein Trinkwasser. Lediglich 0,3 Prozent des Wassers auf der Erdoberflä-che eignet sich als Trinkwasser. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des KIT forschen an Möglichkeiten, den Umgang mit Abwasser zu vebessern Foto: KIT
035 16.03.2017 Fast die Hälfte des weltweit geernteten Getreides geht durch Überernährung, Verschwendung und ineffiziente Produktionsprozesse verloren. (Foto: Markus Breig, KIT)
034 15.03.2017
033 15.03.2017 Das SEIS-Instrumentenpaket während der Installation im Teststollen des BFO, 110 Meter unter der Erdoberfläche. (Foto: Björn Oldsen)
032 14.03.2017 Damit Autos zukünftig alleine durch Karlsruhe fahren können, müssen bei Testfahrten erst die Streckendaten erhoben werden. (Foto: FZI)
031 09.03.2017 Der molekulare Kontakt kann sowohl mechanisch als auch elektrostatisch an- und ausgeschaltet werden. Foto: KIT
030 08.03.2017 Präzisere Sensoren und Detektoren für teilchenphysikalische Experimente wie KATRIN sind das Ziel des internationalen Netzwerks Neutrinomasse. (Bild KIT)
029 08.03.2017
028 07.03.2017 Bewegung ist ein zentrales Element der Gesundheitsförderung bei Kindern und  Jugendlichen (Foto: Manuel Balzer, KIT)
027 06.03.2017 Zehn Jahre ERC: Der Europäische Forschungsrat förderte bislang zwölf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des KIT für Spitzenprojekte (Grafik: ERC)
026 01.03.2017 Mit ihrer Bonuskarte sammeln Konsumenten beim Bezahlen Punkte. Kryptographische Methoden könnten dabei die Privatsphäre besser schützen. (Bild: KIT)
025 23.02.2017 Prof. Dr. Robert Klanner erhält den Julius Wess-Preis 2016.(Foto: DESY)
024 23.02.2017
023 22.02.2017 Autobahnen und andere Transportwege wie Schiene, Wasser und Luft werden mit dem Modell HIGH-TOOL abgebildet, um politische Entscheidungen vorzubereiten. (Bild: KIT)
022 21.02.2017 Vom 3. bis 5. März finden die Karlsruher Gespräche bereits zum 21. Mal statt (Abb.: ZAK)
021 16.02.2017 Die Digitalisierung der Jupiter-Giganten-Säule erlaubt Archäologen und Laien neue Zugänge zu diesem Kulturerbe. (Bild: KIT/IPF)
020 15.02.2017 Das metallorganische Gerüst ist sandwichartig aufgebaut (a). In einer aktiven Schicht, eingebettet zwischen sogenannten Opferschichten, wird die molekulare Textilie gewebt (b). (Abbildung: KIT)
019 14.02.2017
018 13.02.2017 Die Bahn mit dem Instrumentenpaket über dem Führerhaus und dem AEROTRAM-Schriftzug hat insgesamt 6228 Messfahrten hinter sich. (Patrick Langer, KIT).
017 09.02.2017 Auf dem Weg zum nachhaltigen Campus: Der KIT-Masterplan 2030 nimmt Energieversorgung, Mobilität und die bauliche Infrastruktur in den Blick. (Foto: KIT)
016 06.02.2017 Allen Ali Mohammadi hat es mit seiner studentischen Ausgründung auf die Forbes-Liste geschafft. (Bild: KIT/Victor Ackerheim).
015 03.02.2017 Am Fuß der Zugspitze erforscht das IMK-IFU das Zusammenspiel von Klima, Vegetation, Böden und Wasserverfügbarkeit. (Foto: Markus Breig, KIT)
014 03.02.2017
013 01.02.2017 Mikroskopische Bauteile aus Silizium (blau) und speziellen Polymeren (grün), wandeln elektrische und optische Signale ineinander um. (Grafik: KIT)
012 31.01.2017 Eine Krebszelle unter dem Mikroskop: Das STED-Bild (links) weist einen niedrig aufgelösten Untergrund auf; beim STEDD-Bild (rechts) ist der Untergrund unterdrückt, sodass die Strukturen besser zu erkennen sind. (Abbildung: APH/KIT).
011 31.01.2017 Die Anlieferung eines der beiden Aggregate des Gasmotoren-Erprobungslabors GEL am KIT (Bild: S. Göttisheim/KIT)
010 31.01.2017 Holzeinschlag, Rodung und andere Formen veränderter Landnutzung führen zu höheren CO2-Emissionen als bisher vermutet. (Foto: Markus Breig, KIT)
009 30.01.2017 Technologien wie der Solarspeicherpark (Vordergrund) und die Biomasse-Pilotanlage bioliq (Hintergrund) werden am KIT entwickelt. (Bild KIT)
008 26.01.2017 Ist der Autofahrer bereit das Steuer zu übernehmen? Mittels Kameras reagieren autonome Systeme abgestimmt auf die Lage im Innenraum. (Bild: PAKoS)
007 25.01.2017 Prächtige Residenz: Rekonstruktion des Heidelberger Schlosses um 1683. (Bild: KIT)
006 19.01.2017 Die Ringstruktur des Metamaterials wurde von Kettenhemden aus der Ritterzeit inspiriert. (Bild: KIT)
005 18.01.2017 Die Stadt Bad Waldsee nutzt bereits Thermalwasser etwa zum Beheizen des Schwimmbads. Das Projekt GeoSpeicher.bw wird helfen die Nutzung zu optimieren. (Foto: Waldsee-Therme)
004 17.01.2017 Hochleistungsrechner sind ein Werkzeug der Wissenschaft, um zu neuen Erkenntnissen zu kommen.  (Bild: KIT)
003 12.01.2017 Kleinleistungsleuchtdioden Array. Hier beeinträchtig der Ausfall einer einzelnen LED das Gesamtsystem nicht. (Bild: KIT)
002 10.01.2017 Hochgradig verzweigtes Netz aus Blutgefäßen (weiß) um das Rückenmark eines Zebrafischembryos (rot umrandet). (Bild: le Noble / KIT)
001 09.01.2017 Winterstürme sorgen für enorme Schäden, wie hier im Schwarzwald bei Baiersbronn. (Foto: Markus Breig, KIT)