Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT
Portrait Monika Landgraf
Kontakt:
Monika Landgraf
Leiterin Gesamt-kommunikation, Pressesprecherin

Tel: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
presse(a)kit.edu

Abonnement der Presseinformationen

per RSS-Feed

per E-Mail

Presseinformation 060/2017

CHE - Sehr zufriedene Studierende am KIT

Studierende im Fach Wirtschaftsingenieurwesen am KIT sehr zufrieden mit der Studiensituation / Auch der Studiengang Informationswirtschaft wird in zwei Spitzengruppen geführt

Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sind die Studierenden des Wirtschaftsingenieurwesens sehr zufrieden mit ihrer Studiensituation. Auch das Fach Wirtschaftsinformatik kann sich in den Kategorien „Unterstützung am Studienanfang“ und „Lehrangebot“ in der Spitzengruppe positionieren. Das zeigt sich im aktuellen CHE Hochschulranking, das heute veröffentlicht wird.

 

Insgesamt belegt das Fach Wirtschaftsingenieurwesen am KIT in 13 von 20 ausgewerteten Indikatoren des CHE Rankings einen Platz in der Spitzengruppe. Keine andere Universität in Deutschland kann in diesem Fach mehr Spitzenwertungen vorweisen. Insbesondere die Studierenden-Urteile sind hervorragend (11 von 13 möglichen Spitzengruppen). Das Fach Wirtschaftsinformatik, das als Studiengang am KIT in der deutschlandweit einzigartigen Kombination von Informatik und Wirtschafts- und Rechtswissenschaften unter der Bezeichnung Informationswirtschaft angeboten wird, befindet sich zweimal in der Spitzengruppe („Lehrangebot“ und „Unterstützung am Studienanfang“) sowie 11-mal im soliden Mittelfeld.“

 

Für das Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) wird jedes Jahr ein Drittel der Fächer neu bewertet. 2017 sind das die Fächer BWL, Jura, Soziale Arbeit, VWL, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsrecht und Wirtschaftswissenschaften.

 

Im CHE Ranking des Jahres 2016 überzeugte das Karlsruher Institut für Technologie im Fach Elektrotechnik und Informationstechnik: bei den Kriterien Studiensituation insgesamt, Abschluss in angemessener Zeit und Betreuung durch Lehrende wird jeweils die Spitzengruppe erreicht. Auch in den Fächern Maschinenbau und Chemieingenieurwesen / Angewandte Chemie wird in der Kategorie Studiensituation insgesamt die Spitzengruppe erreicht. Im Jahre 2015 erhielten die Fächer Mathematik, Informatik und Sportwissenschaften sehr gute Bewertungen.

 

Auch das Employability-Ranking von Quacquarelli Symonds, kurz QS aus dem letzten Jahr bescheinigt, dass das KIT seine Studierenden ausgezeichnet auf den Beruf vorbereitet. Das KIT schneidet hier unter anderem beim Indikator „Kooperation mit Arbeitgebern“ und beim Anteil beschäftigter Alumni sehr gut ab. Deutschlandweit belegt es bei QS den Spitzenplatz, international ist es in den Top 20. Im Hochschulranking der WirtschaftsWoche belegt das Karlsruher Institut für Technologie in allen ingenieurwissenschaftlichen Fächern die Spitzengruppe. In Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen und Elektrotechnik sehen Personalchefs mittelständischer und großer deutscher Unternehmen das KIT jeweils auf dem zweiten, in Maschinenbau dem dritten Platz.

 

Das CHE Hochschulranking       

Mit dem Hochschulranking bietet das CHE Studieninteressierten Informationen und Transparenz, um das passende Angebot zu finden. Mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen hat das CHE untersucht. Neben Fakten zu Studium, Lehre und Forschung umfasst das Ranking Urteile von Studierenden über die Studienbedingungen an ihrer Hochschule. www.zeit.de/che-ranking

 

Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das KIT Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Dazu arbeiten rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Natur-, Ingenieurs-, Wirtschafts- sowie Geistes- und Sozialwissenschaften zusammen. Seine 26.000 Studierenden bereitet das KIT durch ein forschungsorientiertes universitäres Studium auf verantwortungsvolle Aufgaben in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft vor. Die Innovationstätigkeit am KIT schlägt die Brücke zwischen Erkenntnis und Anwendung zum gesellschaftlichen Nutzen, wirtschaftlichen Wohlstand und Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen.

kes, 09.05.2017

Weiterer Kontakt:

Kosta Schinarakis
Themenscout
Tel.: +49 721 608-41956
Fax: +49 721 608-43658
E-Mail:schinarakis@kit.edu