Karlsruher Institut für Technologie

Erfindergeist und Unternehmertum fördern – Innovation in Forschung und Lehre

Nicht nur als Transfer von Forschungsergebnissen in Wirtschaft und Gesellschaft ist Innovation ein Thema am KIT, vielmehr ist sie auch fester Bestandteil unserer Forschung und Lehre. Studierende können als potentielle Gründerinnen und Gründer alles Notwendige über Methoden, Schutzrechte, den Aufbau einer Organisation und die Finanzierung eines eigenen Vorhabens lernen und steigen zudem über Seminare und Workshops bereits während der Ausbildung tief in die Praxis ein.

Ganz im Mittelpunkt steht Innovation am Institut für Entrepreneurship, Technologiemanagement und Innovation (ENTECHNON). Ziel der Studiengänge dort ist es, verantwortungsbewusste Unternehmerinnen und Unternehmer im Kontext neuer Technologien und aufkommender Bedürfnisse auszubilden. Wir vermitteln hier Wissen über Unternehmertum und Technologiemanagement, das die Studierenden befähigt, Erfindungen erfolgreich zu entwickeln und zu vermarkten. In kleinen Teams arbeiten sie dabei auch an ihren Sozialkompetenzen und lernen, sich erfolgreich in der Geschäftswelt zu bewegen. Highlights aus den Lehrveranstaltungen sind etwa die Joint Entrepreneurship School, die wir in Kooperation mit der Shanghai Jiao Tong University (SJTU) veranstalten sowie das Intensivtraining für angehende Unternehmerinnen und Unternehmer im Accelerator-Programm upCAT. Auch empirische Innovationsforschung praktizieren wir am ENTECHNON, etwa um Innovationstheorien oder innovationsfördernde Management-Methoden zu validieren.

Auch an weiteren Instituten des KIT können Studierende an und mit ihrem Erfindergeist arbeiten. Das IPEK – Institut für Produktentwicklung veranstaltet das Seminar Integrierte Produktentwicklung, das auf einzigartige Weise Forschung und Lehre mit systematischer Innovationsarbeit vereint. Hier lernen angehende Ingenieurinnen und Ingenieure in kleinen Teams und in enger Zusammenarbeit mit prominenten Industriepartnern wie Bosch, Thyssenkrupp oder BMW ein realistisches Entwicklungsprojekt in Eigenregie umzusetzen.