Home | english  | Leichte Sprache | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Intranet | KIT

Veranstaltungskalender

Kongress/Kolloquium

Fachtagung "Theater an Grundschulen"

Donnerstag, 06. Juni 2019, 09:00-18:00
KIT, Campus Süd
Geb. 01.12 - Festsaal im Studentischen Kulturzentrum
Adenauerring 7
76131 Karlsruhe

Dass Theaterprojekte die Sprachförderung und allgemeine Potenzialentfaltung aller Grundschüler nachhaltig begünstigen, ist bekannt. Grundschulen umfassen alle Schülerinnen und Schüler eines Jahrgangs ohne Vorselektion durch Bildungsstand oder Bildungsinteressen in deren Familien und sind damit quasi Gesamtschulen. Deshalb ist die gemeinsame szenische und sprachliche Gestaltung ein vielversprechender Weg, alters- und kindgemäß im freien Spiel die Wahrnehmung der Kinder zu schulen, Sprechanlässe zu bieten und körpersprachliche Ausdrucksvielfalt zu erproben.

Gemeinsam mit den Schülern sollen im szenischen Projekt die jeweiligen KlassenlehrerInnen und ausgewiesene wie erfahrene Theaterpädagogen dramaturgische Abläufe und Rollenkonzepte entwerfen und diese in Gestaltungsvarianten kritisch beurteilen lernen. Es geht dabei insbesondere um die Entfaltung der ästhetischen Werturteilsfähigkeit der SchülerInnen sowie um deren Geschmacksbildung. Neben dem bühnenspezifisch-handwerklichen Lernen geht es bei der gemeinsamen Szenenentwicklung auch um Stimmschulung, Artikulation und um die Förderung der Empfindsamkeit, der Vorstellungkraft sowie des Gestaltungswillens – mit offenen Türen zu ästhetischen Nachbardisziplinen: zur Musik, zum Tanz, zu den Visuellen Künsten einschließlich der Medienkunst für Bühnengestaltung, Lichtprojektionen und Kostüme.

Im Rahmen einer Fachtagung zum Thema THEATER AN GRUNDSCHULEN werden am Donnerstag, 6. Juni 2019 auf dem Campus Süd des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) interessierte TheaterpädagogInnen, GrundschullehrerInnen, SchulleiterInnen, LehramtsstudentInnen, VertreterInnen der staatlichen Kultusadministration und FachwissenschaftlerInnen der Ästhetischen Bildung zusammentreffen, um Vorträge und Workshops, aber auch Praxisdemonstrationen mit Grundschülern der Karlsruher Schillerschule am Durlacher Tor gemeinsam zu erleben. Es geht um Erkenntnisse und Erfahrungen zum Theaterspiel mit und für SchülerInnen, aber auch um theaterpädagogische Methoden in allen Unterrichts- und ästhetischen Erfahrungsbereichen der Primarstufe.

Besonders erfreulich ist die Kooperation mit dem Staatlichen Schulamt, der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, dem Badischen Staatstheater und mit dem Landesverband Theater an Schulen B-W. Fachreferenten und erfahrene KollegInnen aus dem schulpraktischen Bereich des Theaterspiels werden neben dem wissenschaftlichen Leiter der Tagung, Prof. Dr. Dr. Johann J. Beichel vom KIT, Prof. Dr. Wolfgang Sting von der Universität Hamburg und PD Dr. Beate Laudenberg von der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe vortragen. Für die erlebte Theaterpraxis werden Susanne Heigl, Rob Doornbos, die mit dem Bildungsplan Theater in der Grundschule erfahrene Kollegin Johanna Vierbaum aus Hamburg und vom Badischen Staatstheater Karlsruhe die Theaterpädagoginnen Anna Müller und Virginie Bousquet an der Fachtagung mitwirken.

Kosten/ Zahlungsweise
Ein Teilnehmerbeitrag wird nicht erhoben.
Veranstalter
apl. Prof. Dr. Dr. Johann J. Beichel
Forschungsstelle Ästhetische Bildung und Lehrerberufseignung
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Fritz-Haber-Weg 7
76131 Karlsruhe
Tel: 0721 608 41830
E-Mail:johann beichelHia2∂kit edu
https://www.geistsoz.kit.edu
Anmeldung
Hier geht es direkt zur Anmeldung:
Online-Anmeldung