Karlsruher Institut für Technologie

Veranstaltungskalender

Colloquium Fundamentale Gesundheit für alle oder: 'Global Health' - eine Utopie?

Donnerstag, 26. Januar 2012, 18:00-19:30
NTI-Hörsaal, KIT Campus Süd, Engesserstr. 5, Geb. 30.10.
Die International Conference on Primary Health Care erklärte 1978 in Alma Ata, „Gesundheit für alle“ zum primären Ziel der internationalen Gesundheitspolitik. Zwanzig Jahre später zeigte die AIDS Pandemie, dass man diesem Ziel kaum nähergekommen war. In Auseinandersetzung mit den hohen Preisen patentgeschützter Medikamente, die in armen Ländern eine effektive Behandlung der Betroffenen mit anti-retroviralen Therapien unmöglich machten, aber auch mit den einschlägigen multilateralen Organisationen, die als nicht-zielorientiert und bürokratisch kritisiert wurden, entstand eine Vielzahl von neuen, nicht-staatlichen oder gemischten Akteuren der internationalen Gesundheitspolitik, die erhebliche finanzielle und politische Ressourcen im Kampf gegen HIV/AIDS mobilisiert haben. Können wir erwarten, dass eine solche Vervielfachung von gesellschaftlichen Akteuren eine effektivere Grundlage für eine Verwirklichung des Ziels „Gesundheit für alle“ bildet als die Tätigkeit traditioneller zwischenstaatlicher Akteure wie die WHO?
Referent/in
Prof. Dr. Wolfgang Hein
GIGA German Institute of Global and Area Studies, Hamburg
Veranstalter
ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha
Karlsruhe
Tel: +49 721 608 47910
Fax: +49 721 608 44811
E-Mail:veranstaltungenAht6∂zak kit edu
https://www.zak.kit.edu
Servicemenü