Karlsruher Institut für Technologie

Veranstaltungskalender

Workshop

Flüssigmetalle für solarthermische Anwendungen

Donnerstag, 26. April 2012, 14:00-16:00
KIT Campus Nord, INR, Bau 521, 2. OG, Raum 302
Zusammenfassung: Durch die Energiewende ergibt sich im Bereich der Stromversorgung eine Deckungslücke, die noch größer wird, wenn auch fossile Energieträger nicht mehr zur Grundlastdeckung herangezogen werden sollen. So ist neben dem Ausbau der Windkraft auch die Weiterentwicklung der thermischen Solarenergie zur höherer Effi-zienz notwendig. Bislang werden in der konzentrierenden thermischen Solarenergie (CSP, concentrating solar power) vorwie-gend Gase (Luft) oder Flüssigkeiten, entweder auf Kohlenstoffbasis oder in Form von binären/ternären Salz-schmelzen verwendet. Sie alle haben prinzipielle Nachteile, sei es die Wärmekapazität, die thermische Leitfä-higkeit oder der anwendbare Temperaturbereich. Flüssigmetalle, bislang in der Energietechnik nur in Nischen eingesetzt, werden hier als Alternative untersucht. Zwei Klassen bieten sich hier an: leichte niedrig schmelzende Alkalimetalle oder schwere Metalle wie z.B. Blei oder deren Eutektika wie z.B. Blei/Wismut, Blei/Lithium etc. Ausgehend von den Erfahrungen aus der Kerntechnik wird eine auf Alkalimetallen basierende CSP Anlage prototypisch entwickelt und optimiert. Höhere Wirkungsgrade sind mit Hochleistungsturbinen nur im Dauerbe-trieb realisierbar, was die Integration eines thermischen Hochtemperatur-Tagesspeichers erfordert. Der Vortrag stellt eine CSP Anlage vor, die je nach Auslegung mittels eines thermischen Speichers auch Grundlastfähigkeit erreichen kann. In einem weiteren Ausbauschritt wird der Wirkungsgrad durch ein „Top-ping“ System auf Natrium Basis (AMTEC) verbessert. Die Einbindung des Topping Systems erlaubt je nach Auslegung entweder einen höheren Gesamtwirkungsgrad oder eine größere Flexibilität. Zusammen mit dem thermischen Speicher kann kurzfristig zusätzliche Leistung bereit¬gestellt werden, um Lastfluktuationen im Netz kompensieren zu können.
Referent/in
Dr. Wolfgang Hering

Karlsruher Institut für Technologie, Campus Nord, INR, Bau 521
Institut für Neutronenphysik und Reaktortechnik
Veranstalter
Institut für Neutronenphysik und Reaktortechnik
Karlsruher Institut für Technologie (KIT) - Campus Nord
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen
E-Mail:ingeborg schwartzTxg7∂kit edu
Servicemenü