Karlsruher Institut für Technologie

Veranstaltungskalender

Colloquium Fundamentale Partizipation für alle? Globalisierung und soziale Bewegungen

Donnerstag, 12. Januar 2012, 18:00-19:30
NTI-Hörsaal, KIT Campus Süd, Engesserstr. 5, Geb. 30.10.
Die Globalisierungsprozesse der letzten Jahrzehnte werden von Protesten und sozialen Bewegungen begleitet. Ob in Genua oder in Heiligendamm und demnächst in Toronto, die globalen Gipfeltreffen der großen Mächte sind ein ständiger Anlass für Protestmobilisierungen und Gegengipfel von Nichtregierungsorganisationen, die eine andere Form der Globalisierung anstreben. Zuletzt hat "Occupy Wall Street" weltweit Nachahmer gefunden, die sich gegen eine finanzmarktgetriebene globale Politik und für eine "echte" Demokratie einsetzen. Der Vortrag wird auf die Akteure, ihre Themen und Forderungen eingehen, die "von unten" in immer wieder neuen Anläufen versuchen, Globalisierungsprozesse partizipativ zu gestalten. Dass die Ebene globaler Politik mit ihren zahllosen internationalen Regimen und Institutionen - von der Weltbank bis zum Walfang - einerseits ständig an Bedeutung für unser Alltagsleben gewinnt und andererseits besonders weit von den demokratischen Gestaltungsansprüchen der Bürgerinnen und Bürger entfernt ist, gehört zu den großen existenziellen Herausforderungen unserer Zeit. Sie immer wieder auf die Tagesordnung zu setzen und nach Alternativen zu suchen, ist eines der Verdienste transnationaler Bewegungen, auch wenn noch viele Besetzungen des Typs "Occupy Wall Street" nötig sein werden, um Globalisierung demokratieverträglich zu gestalten.
Referent/in
Prof. Dr. Roland Roth
Hochschule Magdeburg-Stendal
Veranstalter
ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha
Karlsruhe
Tel: +49 721 608 47910
Fax: +49 721 608 44811
E-Mail:veranstaltungenTvr6∂zak kit edu
https://www.zak.kit.edu
Servicemenü