Home | english  | Leichte Sprache | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Intranet | KIT
Portrait Monika Landgraf
Kontakt:
Monika Landgraf
Leiterin Gesamt-kommunikation, Pressesprecherin

Tel: +49 721 608-21150
Fax: +49 721 608-43658
presseXwb7∂kit edu

Abonnement der Presseinformationen

per RSS-Feed

Anleitung RSS-Feed einbinden

per E-Mail

Presseinformation 011/2015

FoSS-SportsCamp 2015 für Kinder und Jugendliche

Sportliches Ferienlager am KIT bietet Freizeitangebote rund um Sport und Ernährung mit professioneller Betreuung
Kinder und Jugendliche können in der ersten Woche der Pfingstferien im FoSS-SportsCamp 2015 verschiedene Sportarten ausprobieren und gesunde Ernährung erleben. (Bild: Patrick Langer)
Kinder und Jugendliche können in der ersten Woche der Pfingstferien im FoSS-SportsCamp 2015 verschiedene Sportarten ausprobieren und gesunde Ernährung erleben. (Bild: Patrick Langer)

Sport, Spiel und Spaß – das bietet das „FoSS-SportsCamp 2015“ am KIT rund 100 Kindern und Jugendlichen zwischen zwölf und vierzehn Jahren. Neben einem vielseitigen Sport- und Freizeitangebot mit Übernachtung wird auch gesunde Ernährung eine große Rolle spielen. Das sportliche Ferienlager findet vom 26. bis 30. Mai 2015 am Institut für Sport und Sportwissenschaft (IfSS) statt. Veranstalter ist das Forschungszentrum für den Schulsport und Sport von Kindern und Jugendlichen (FoSS). Bewerbungen sind ab sofort möglich.

 

Während einer Woche können die sportbegeisterten Teilnehmerinnen und Teilnehmer Schwerpunkte auf Fußball, Geräteturnen, Klettern, Schwimmen oder Volleyball legen. Dabei stehen ihnen qualifizierte Trainerinnen und Trainer zur Seite. Weitere Sportarten wie Basketball, Tischtennis oder Tanzen werden in Workshops angeboten und zusammen mit der Jugend des Deutschen Alpenvereins Kletterkurse organisiert. Zudem leitet Daniel Dörrer, mehrfacher Kickbox-Weltmeister, einen Selbstverteidigungsworkshop.

 

In Ergänzung zu der körperlichen Ertüchtigung haben die Kinder und Jugendlichen auch die Möglichkeit, die Themen Lebensmittel und Ernährung in Experimenten kennenzulernen: Mit Unterstützung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Max-Rubner-Instituts in Karlsruhe führen sie diese unter Laborbedingungen selbstständig durch. Daneben erwartet die Teilnehmer ein umfangreiches Rahmenprogramm, das sie zusammen mit erfahrenen Betreuerinnen und Betreuern gestalten. Sie übernachten in der Sporthalle des IfSS und essen in der Mensa am Adenauerring.

 

Eine Bewerbung ist ab sofort möglich unter: http://www.sport.kit.edu/foss/1047.php.
Bewerberinnen und Bewerber, die das Onlineformular bis zum 28. Februar 2015 einsenden, zahlen bei Aufnahme eine Teilnahmegebühr von 70 Euro, Bewerber ab dem 01. März 2015 zahlen bei Aufnahme eine von 90 Euro.

 

Weitere Informationen zum FoSS-SportsCamp 2015 unter http://www.sport.kit.edu/foss/1198.php.

 

 

Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das KIT Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Dazu arbeiten rund 9 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts- sowie Geistes- und Sozialwissenschaften zusammen. Seine 25 100 Studierenden bereitet das KIT durch ein forschungsorientiertes universitäres Studium auf verantwortungsvolle Aufgaben in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft vor. Die Innovationstätigkeit am KIT schlägt die Brücke zwischen Erkenntnis und Anwendung zum gesellschaftlichen Nutzen, wirtschaftlichen Wohlstand und Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen.

wer, 10.02.2015

Weiterer Pressekontakt:

Sarah Werner, Presse, Kommunikation und Marketing, Tel.: +49 721 608-48120, Fax: +49 721 608-45681, E-Mail: sarah wernerQqw1∂kit edu
Das Foto kann in der höchsten uns vorliegenden Qualität angefordert werden unter:
presseTeh6∂kit edu oder +49 721 608-47414.

Die Presseinformation steht auch als PDF-Datei zur Verfügung.