Home | english  | Leichte Sprache | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Intranet | KIT
Presseinformation 122/2010

Start ins Wintersemester

Das KIT begrüßt die Studienanfängerinnen und -anfänger bei einer Feier in der Stadthalle
Feierlich: Das KIT begrüßt seine Erstsemester in der Stadthalle (Foto: KIT)
Feierlich: Das KIT begrüßt seine Erstsemester in der Stadthalle (Foto: KIT)

Mehr als 4100 junge Menschen beginnen zum Wintersemester 2010/2011 ihr Studium am KIT. Viele von ihnen haben ihr neues Umfeld bereits während der Orientierungsphase erkundet. Nun heißt das KIT die Studienanfängerinnen und -anfänger bei einer Feier willkommen: Die Erstsemesterbegrüßung findet am Freitag, 22. Oktober, um 18 Uhr im Johannes-Brahms-Saal der Karlsruher Stadthalle statt. Journalistinnen und Journalisten sind dazu herzlich eingeladen.

KIT-Präsident Professor Eberhard Umbach wird den Erstsemestern und ihren Familien das KIT vorstellen. Die größte deutsche wissenschaftliche Einrichtung bietet Studierenden besondere Möglichkeiten: Die enge Verschränkung zwischen der Großforschung am Campus Nord und der Lehre am Camps Süd stellt eine in Deutschland einzigartige Studienumgebung dar. Studierende erhalten einen frühen Einblick in Projekte aus der Großforschung und können bereits während des Studiums Erfahrungen für ihr späteres Arbeitsleben sammeln. Durch die zunehmend Einbindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Großforschungsbereichs in die Lehre kann das KIT zudem die Betreuungsrelation merklich verbessern.

Bei der Erstsemesterbegrüßung erhalten 32 Studierende Auszeichnungen für ihr herausragendes Engagement: in kulturell, sozial, wissenschaftlich oder wirtschaftlich orientierten Hochschulgruppen oder als Ansprechpartner ihrer Kommilitoninnen und Kommilitonen in den Fachschaften.
 
Bereits in der vergangenen Woche haben die Studienanfängerinnen und -anfänger vom KIT Career Service ein „Startpaket“ erhalten: Im Erstsemesterrucksack finden sie unter anderem Informationsmaterial des Studentenwerks, des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) sowie verschiedener KIT-Einrichtungen und Hochschulgruppen. Dazu gibt es auch in diesem Jahr den „Erstsemester Guide to KIT“: Die Broschüre stellt die wichtigsten Informationen zu Studium, zu zentralen Einrichtungen sowie zu Service- und Beratungsangeboten am KIT zusammen.

Startpaket: der KIT-Erstsemesterrucksack (Foto: KIT)
Startpaket: der KIT-Erstsemesterrucksack (Foto: KIT)


Zum Semesterstart erscheint auch die nächste Ausgabe des Online-Studierendenmagazins „clicKIT“: Unter www.kit.edu/clickit  liefert es auf 26 Seiten aktuelle Informationen und Hintergründe zum Studium am KIT, zur Arbeitswelt und zum Campusleben. Die clicKIT-Redaktion stellt das Magazin im Anschluss an die Erstsemesterbegrüßung am KIT-Stand im Foyer der Stadthalle vor.

Auf einen Klick: das KIT-Onlinemagazin für Studierende (Foto: KIT)
Auf einen Klick: das KIT-Onlinemagazin für Studierende (Foto: KIT)

 


Programm der Erstsemesterbegrüßung  – Beginn 18 Uhr:


Begrüßung:
„Exzellente Forschung – exzellente Lehre: Studieren am KIT“
KIT-Präsident Professor Eberhard Umbach

Grußwort der Karlsruher Messe und Kongress GmbH
Klaus Hoffmann, Geschäftsführer der Karlsruher Messe und Kongress GmbH

„Studieren heißt nicht nur Lernen“
Anselm Laube, Vorsitzender des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA)

Auszeichnungen für herausragendes studentisches Engagement
KIT-Präsident Professor Eberhard Umbach

Ersti-Quiz mit Sven Varsek
 
Interaktive Magie mit Simon Pierro

Musikalischer Rahmen: KIT Big Band, Leiter: Dr. Günter Hellstern

Anschließend
Besuch der Informationsstände und Get-Together mit Professorinnen und Professoren im Foyer der Stadthalle (1. OG)

 

Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das KIT Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Dazu arbeiten rund 9 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts- sowie Geistes- und Sozialwissenschaften zusammen. Seine 25 100 Studierenden bereitet das KIT durch ein forschungsorientiertes universitäres Studium auf verantwortungsvolle Aufgaben in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft vor. Die Innovationstätigkeit am KIT schlägt die Brücke zwischen Erkenntnis und Anwendung zum gesellschaftlichen Nutzen, wirtschaftlichen Wohlstand und Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen.

le, 15.10.2010

Weiterer Pressekontakt:

Margarete Lehné
stellv. Pressesprecherin
Tel.: +49 721 608-21157
Fax: +49 721 608-43658
margarete lehnePyx1∂kit edu
Das Foto kann in der höchsten uns vorliegenden Qualität angefordert werden unter:
presseHls4∂kit edu oder +49 721 608-47414.

Die Presseinformation steht auch als PDF-Datei zur Verfügung.