Home | english  | Leichte Sprache | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Intranet | KIT
Presseinformation 072/2009

Einleuchtende Erklärungen

„Licht und Gesundheit“: Vorträge am Lichttechnischen Institut des KIT
Licht
(Bild: Universität Karlsruhe)

Ohne Licht kein Leben. Wie aber nimmt der Mensch Licht auf und wie beeinflusst dieses sein Wohlbefinden? Drei vom Lichttechnischen Institut (LTI) des KIT organisierte Vorträge unter dem Titel „Licht und Gesundheit“ erklären die Wirkung des Lichts unter physikalischen, biologischen und medizinischen Aspekten. Die Veranstaltung am kommenden Freitag, 10. Juli, von 14 bis 17 Uhr im Hörsaal des LTI (Universitätsgelände, Engesser Straße 13, Gebäude 30.34) steht allen Interessierten offen.
 
Von den Vorgängen bei der Lichtwahrnehmung und beim Farbensehen über die Rolle des Hormons Melatonin für den Schlaf-Wach-Rhythmus bis hin zu neuartigen Leuchten nach dem Vorbild der Natur reicht das Spektrum der behandelten Themen. Ziel der mit renommierten Experten besetzten Veranstaltung ist, einen Überblick über Grundbegriffe der Lichtforschung zu geben und konkrete Anwendungen vorzustellen.
 
Den ersten Vortrag über „Grundlagen biologischer Lichtwirkungen – von der Wissenschaft zur Normung“ hält der Innovation Manager Licht und Gesundheit der OSRAM GmbH, Dr. Andreas Wojtysiak. Anschließend spricht Dieter Lang, der bei OSRAM im Bereich Forschung und Entwicklung tätig ist, über die „Anwendung biologischer Wirkungen des Lichts – Lichtquellen und ihr Einsatz“.
 
Der Mediziner Dr. Dieter Kunz, Chefarzt des Schlaflabors der Berliner Charité, erläutert abschließend die „Physiobiologische Wirkung von Licht unter medizinischen Aspekten“. Dabei geht es unter anderem um den Einfluss des Hell-Dunkel-Zyklus auf die innere Uhr sowie um therapeutische Anwendungen von Licht. – Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
or, 08.07.2009

Weiterer Pressekontakt:

Monika Landgraf
Pressesprecherin
Tel.: +49 721 608-21150
Fax: +49 721 608-43658
monika landgrafNqm9∂kit edu
Das Foto kann in der höchsten uns vorliegenden Qualität angefordert werden unter:
presseOcz6∂kit edu oder +49 721 608-47414.

Die Presseinformation steht auch als PDF-Datei zur Verfügung.