Karlsruher Institut für Technologie

Energie für ein klimaneutrales Europa

Landesumweltminister Untersteller zu Besuch am KIT
Der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller war zu Besuch am KIT, um sich unter anderem über die Forschung am Energy Lab 2.0 zu informieren. (Foto: Magali Hauser, KIT)
Der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller war zu Besuch am KIT, um sich unter anderem über die Forschung am Energy Lab 2.0 zu informieren. (Foto: Magali Hauser, KIT)
Professor Thomas Hirth, Vizepräsident für Innovation und Internationales des KIT, Umweltminister Franz Untersteller und Professor Roland Dittmeyer, wissenschaftlicher Koordinator des Energy Lab 2.0, im Gespräch (v.l.n.r.). (Foto: Magali Hauser, KIT)
Professor Thomas Hirth, Vizepräsident für Innovation und Internationales des KIT, Umweltminister Franz Untersteller und Professor Roland Dittmeyer, wissenschaftlicher Koordinator des Energy Lab 2.0, im Gespräch (v.l.n.r.). (Foto: Magali Hauser, KIT)

Auf dem Weg in ein klimaneutrales Europa wird der Umbau des Energiesystems eine entscheidende Rolle spielen. Im Energy Lab 2.0 auf dem Campus Nord des KIT erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler das Zusammenspiel verschiedener Sektoren, erproben Power-to-X-Technologien und entwickeln neuartige Netzstrukturen. Unter anderem über diese Forschung hat sich der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller bei seinem Besuch am 6. August 2020 informiert.

Der Anlagenverbund im Energy Lab 2.0 verknüpft elektrische, thermische und chemische Energieströme sowie neue Informations- und Kommunikationstechnologien. Ziel ist es, Transport, Verteilung, Speicherung und Nutzung von Energie zu verbessern und damit die Grundlage für die Energiewende zu schaffen.

Außerdem besuchte Untersteller unter anderem den vom Land am KIT eingerichteten Thinktank „Industrielle Ressourcenstrategien“, bei dem nachhaltige Strategien für die Versorgung mit Rohstoffen und das Thema Resilienz im Fokus stehen. An der Kunststoffpyrolyseanlage informierte er sich auch über das chemische Recyling von Kunststoffen.

EnergyLab 2.0: http://www.kit.edu/kit/26628.php

Thinktank „Industrielle Ressourcenstrategien“: https://um.baden-wuerttemberg.de/de/wirtschaft/ressourceneffizienz-und-umwelttechnik/think-tank/

Forschung am Institut für Technische Chemie: http://www.itc.kit.edu/56.php

 

mle, 10.08.2020