Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Mikroskopie: Scharfer Blick auf empfindliche Proben

Neues Multifunktions-Elektronenmikroskop am KIT kann Strukturen in empfindlichen Materialien aufspüren.
Kabel und Aufbauten des Elektronenmikroskops in rötlichem Licht
Nahaufnahme des neuen Multifunktions-Elektronenmikroskops am KIT (Foto: M. Balzer/KIT)

Atomgenau hinsehen, das kann für einen Materialforscher entscheidend sein – egal ob es um organische Solarzellen, Zement oder optische Schaltkreise geht. Mikroskope, die statt Licht Elektronen nutzen, sind daher das Werkzeug der Wahl – für robuste Materialien. Empfindliche Materialien werden dagegen durch die Beleuchtung mit energiereichen Elektronen geschädigt. Am KIT hat nun ein Elektronenmikroskop den Betrieb aufgenommen, das auch mit „weichen“ Elektronen eine hohe Auflösung erreicht.

Vollständiger Text: Presseinformation 148/2017

Technische Informationen zum Multifunktions-Elektronenmikroskop

kes, 11.10.2017