Home | deutsch  | Plain Language | Legals | Data Protection | Sitemap | Intranet | KIT

acatech begrüßt neue Mitglieder aus dem KIT

Die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech) hat die Professoren des KIT Thomas Zwick, Peter Gumbsch und Frank Gauterin in den Kreis ihrer Mitglieder gewählt.
Thomas Zwick (Foto: Markus Breig, KIT)
Thomas Zwick (Foto: Markus Breig, KIT)
Peter Gumbsch (Foto: Irina Westermann, KIT)
Peter Gumbsch (Foto: Irina Westermann, KIT)
Frank Gauterin (Patrick Langer, KIT)
Frank Gauterin (Patrick Langer, KIT)

Professor Thomas Zwick ist Leiter des Instituts für Hochfrequenztechnik und Elektronik (IHE) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Seine Forschungsinteressen liegen in den Gebieten Funkkommunikation, Radartechnik und Antennen sowie Aufbau- und Verbindungstechnik, insbesondere im Bereich miniaturisierter Millimeterwellensysteme. 2018 wurde er dafür zum IEEE Fellow ernannt. Professor Zwick ist zudem seit 2017 Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.

Professor Peter Gumbsch bekleidet den Lehrstuhl Werkstoffmechanik des Instituts für Angewandte Material (IAM) des KIT und leitet das Fraunhofer Institut für Werkstoffmechanik IWM. Seine Forschungsinteressen umfassen die werkstoffmechanische Modellbildung sowie die Bauteilbewertung. Er ist Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der National Academy of Engineering NAE der Vereinigten Staaten von Amerika. Gumbsch ist zudem seit 2015 Mitglied im Wissenschaftsrat und seit Februar 2017 Vorsitzender von dessen Wissenschaftlicher Kommission.

Professor Frank Gauterin ist Leiter des Instituts für Fahrzeugsystemtechnik am KIT. In seiner Forschung konzentriert er sich auf das Gebiet der Technik von Straßenfahrzeugen und deren Interaktion mit Mensch und Mobilitätssystem. Weiterhin ist Gauterin wissenschaftlicher Sprecher des Leistungszentrums Profilregion Mobilitätssysteme Karlsruhe und des KIT-Zentrums Mobilitätssysteme sowie Mitglied des Strategiedialogs Automobilwirtschaft der Landesregierung Baden-Württemberg.

Die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech)

Die acatech berät Politik und Gesellschaft in technikwissenschaftlichen sowie technologie-politischen Belangen und vertritt das Gebiet der deutschen Technikwissenschaft auf nationaler und internationaler Ebene. Neben den Senatorinnen und Senatoren bilden die Mitglieder die zweite wichtige Säule der Akademie. Neue Mitglieder werden aufgrund ihrer einschlägigen wissenschaftlichen Arbeit und ihrer hohen Reputation in die Reihen der acatech gewählt. Die gemeinnützige Organisation setzt sich interdisziplinär zusammen und vereint Mitglieder aus Ingenieur-, Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften, die sich in Themennetzwerken engagieren.

as, 12.12.2019