Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

ACHEMA: KIT zeigt Verfahren für die Energiewende

Auf der internationalen Leitmesse der Prozessindustrie sind Biokraftstoffe, nachwachsende Rohstoffe, Synthesegas und Batteriematerialien die Themen auf dem Stand des KIT
Der horizontale Photobioreaktor mit transparenter Zickzack-Struktur zeichnet sich durch geringe Materialkosten, niedrige Begasungsenergie und hohe Lichtverdünnung aus. (Bild: C.Steinweg/KIT)
Horizontale Photobioreaktor mit transparenter Zickzack-Struktur (Bild: C. Steinweg/KIT)

Neue Energieträger erschließen und nachhaltige Energien zwischenspeichern sind zwei große Herausforderungen der Energiewende. Auf seinem Stand auf der Messe ACHEMA (9.2 D67) stellt das KIT vom 15. bis 19. Juni 2015 in Frankfurt die neusten Verfahren dazu vor. Mit ihnen lassen sich Stroh und Algen als Rohstoffe für Kraftstoffe nutzen, energiereiches Gas besser nutzen oder Batterie-Elektroden schneller herstellen.

Folgende Projekte und Verfahren stellt das KIT auf der ACHEMA vor:


Ausführliche Presseinformation

 

kes, 09.06.2015