Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

KIT erhält IEEE Milestone Heinrich Hertz

Das KIT erhält den IEEE Milestone „Heinrich Hertz“ vom Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE).
Feierliche Enthüllung des IEEE Milestone Heinrich Hertz auf dem KIT-Campus Süd
(v. l.) Prof. Thomas Leibfried, Dekan KIT-Fakultät Elektrotechnik u. Informationstechnik, Prof. Detlef Löhe, KIT-Vizepräsident Forschung u. Information, Prof. J. Roberto de Marca, IEEE-Präsident, u. Prof. em. Dieter A. Mlynski
Milestone Heinrich Hertz
Der IEEE Milestone „Heinrich Hertz“ wird am KIT Campus Süd im Ehrenhof stehen. (Foto: Alexander Stahl, KIT)

Mit dem "IEEE Milestone" würdigt der Verband den bedeutenden Physiker Heinrich Hertz (1857-1894) und seine Entdeckung der elektromagnetischen Wellen in Karlsruhe im Jahr 1886. Am Freitag, 5. Dezember, um 10 Uhr wird der IEEE Milestone im Hertz-Hörsaal am Campus Süd feierlich enthüllt.

Konkret handelt es sich beim IEEE Milestone „Heinrich Hertz“ um eine Bronzetafel mit den Maßen 45 mal 30 mal 2 Zentimeter. Aufgestellt wird die Bronzetafel am KIT-Campus Süd im Ehrenhof – am ursprünglichen Ort des Labors von Heinrich Hertz.

Der Physiker forschte und lehrte zwischen 1885 und 1889 an der damaligen Technischen Hochschule Karlsruhe. Im Jahr 1886 entdeckte er mit den elektromagnetischen Wellen einen physikalischen Effekt, der sich als grundlegend für die drahtlose Kommunikation erweisen sollte.

Das „IEEE Milestones in Electrical Engineering and Computing program“ des IEEE History Committee zeichnet Produkte, Services, Arbeiten und Patente aus, die sich als bahnbrechende Innovationen und Leistungen zum Wohl der Menschheit erwiesen haben. Voraussetzung ist, dass das Ereignis mindestens 25 Jahre zurückliegt. Bis jetzt hat das IEEE weltweit mehr als 100 Meilensteine verliehen.

Mehr Informationen zur Auszeichnung in der Presseinformation


or, 01.12.2014