Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

50 Jahre Laser: Die stille Revolution

KIT veranstaltet am 24. Juni in der Stadthalle Karlsruhe eine Geburtstagsfeier mit Nobelpreisträgern.
1954 realisierte Charles H. Townes den ersten Quantenverstärker für Mikrowellen (Maser) - und bereitete damit den Weg für ein analoges System zur Verstärkung von Licht: den Laser. Vor 50 Jahren setzte ihn T.H. Maiman im Experiment um. Heute ist der Laser aus dem Alltag der Gesellschaft nicht mehr wegzudenken: Er kommt in CD- und DVD-Geräten, als Blickfang in der Werbe- und Unterhaltungsindustrie oder als moderner Zeigestock zum Einsatz.

Weitaus bedeutender sind Laser für Telekommunikation und Datenübertragung, für Materialbearbeitung und Astronomie. In der Forschung ermöglicht der Laser mit der konfokalen Mikroskopie neue Einblicke in Biologie und Medizin, eröffnet einen Zugang zu extremen Formen der Materie von ultra-kalten Bose-Einstein Kondensaten bis zu Millionen Grad heißen Fusionsplasmen und lässt Untersuchungen von Prozessen im Femto- und Attosekundenbereich zu.

Aus Anlass des 50. Geburtstages des Lasers lädt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) am 24. Juni zur "50 Jahre Laser Feier" ein. Die Nobelpreisträger Charles H. Townes ("The Laser - How New Things Happen") und Theodor W. Hänsch ("Adventures in Laser Spectroscopy") halten Festvorträge. Im Anschluss daran veranstalten der 95-jährige Townes und Dr. Marc Eichhorn von der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik des KIT eine Rubinlaser-Demonstration, die tiefere Einblicke in die Technologie ermöglicht.

50 Jahre Laser, Donnerstag, 24. Juni, Stadthalle Karlsruhe (Festplatz 9). Eintrittskarten für fünf Euro, Vorverkauf in der Bibliothek und im Info-Center des Studentenwerks Karlsruhe (Foyer der Mensa am Adenauerring) am Campus Süd, in der Bibliothek und der Kantine (Laden) am Campus Nord sowie in der Stadtinformation am Marktplatz. Weitere Informationen beim Institut für Photonik und Quantenelektronik (Telefon 0721/608-2482, E-Mail: andrea riemenspergerJgc2∂kit edu).

Zu Geschichte und wissenschaftlichem Hintergrund der Laser-Technologie hat Dr. Marc Eichhorn, Dozent für Laserphysik an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik des KIT und Leiter der Abteilung "Directed Photonics and Quantum Electronics" des deutsch-französischen Forschungsinstituts Saint-Louis (ISL), einen Aufsatz verfasst.

ele, 02.06.2010