Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Exkursion ins Europäische Parlament

Eine Exkursion zum Europäischen Parlament unternahmen Studierende des KIT unter der Leitung von Michael Decker, Professor am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) am KIT.

Exkursion von KIT-Studierenden zum Europäischen Parlament in StraßburgDie Studierenden nahmen unter der Leitung von Parlamentsmitglied Paul Rübig an einer Sitzung des Science and Technology Options Assessment Panels (STOA) teil. STOA ist ein Organ des Europäischen Parlaments, das sich unter anderem mit dem Einfluss von Technologien auf die Gesellschaft befasst.

Die Exkursion war Teil des Oberseminars „Politikberatung in Technikfragen – Formen und Wirkungen“, das im Studiengang Europäische Kultur- und Ideengeschichte am KIT angeboten wird. Als Konsortialführer des Netzwerks European Technology Assessment Group (ETAG), das Studien zur Technikfolgenabschätzung für das Europäische Parlament durchführt, hat ITAS direkten Kontakt zu den Parlamentariern.

Die Studierenden interessierten sich bei dem Besuch für die Themen, welche die Parlamentarier in Auftrag geben, und dafür, ob die Ergebnisse auch in die politische Umsetzung einfließen. Dr. Michael Rader, einer der ITAS-Wissenschaftler, die mit der Politikberatung des Europäischen Parlaments betraut sind, stand den Studierenden im Anschluss an die Sitzung zudem Rede und Antwort.

(Foto: Büro Dr. Paul Rübig, MdEP)


sk, 30.06.2011