Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Deutschlandstipendium: Neue Wege für die Förderung begabter Studierender

Neue Wege für die Förderung begabter Studierender eröffnet der Bund mit dem Deutschlandstipendium: Bis zum Jahresende sollen insgesamt 10.000 begabte und leistungsstarke Studierende in ganz Deutschland finanziell gefördert werden.

Die Fördersumme von monatlich 300 Euro wird je zur Hälfte vom Bund und von privaten Mittelgebern aufgebracht. Am KIT startet das Deutschlandstipendium zum Wintersemester 2011/2012. Insgesamt soll es 86 Stipendien geben, dabei sind vor allem Unternehmen und private Förderer gefragt.

Die KIT-Präsidenten Eberhard Umbach und Horst Hippler haben beim KIT-Jahresempfang nun angekündigt: Wenn es dem KIT gelingt, 85 Stipendien einzuwerben, übernehmen sie das 86. Stipendium persönlich.

Das Deutschlandstipendium ist einkommensunabhängig und wird nicht auf das BAföG angerechnet. Neben Unternehmen und Stiftungen können auch Privatpersonen einen Beitrag zur akademischen Ausbildung der jungen Generationen leisten. Am KIT koordiniert das Relationship Management das Deutschlandstipendium: Derzeit gibt es bereits 34 Zusagen und 36 Ankündigungen, die Tendenz ist rasch steigend.


sk, 30.03.2011