Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Gründergrillen mit Wissenschaftsministerin Bauer

Landesministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Theresia Bauer, informierte sich am KIT über aktuelle Start-ups und wie diese am KIT gefördert werden.
Ministerin Theresia Bauer und Professor Thomas Hirth, Vizepräsident des KIT für Innovation und Internationales (Foto: Manuel Balzer, KIT)
Ministerin Theresia Bauer und Professor Thomas Hirth, Vizepräsident des KIT für Innovation und Internationales, beim "Angrillen" (Foto: Manuel Balzer, KIT)

Würstchen und Kaltgetränke, Netzwerken und Gründungs- Know-how: Das traditionelle Gründergrillen des KIT ist ein zentraler Treffpunkt für Gründungsinteressierte, Gründerinnen und Gründer, sowie Innovatorinnen und Innovatoren in Karlsruhe. Hier tauscht man Ideen und Tipps aus und trifft Gleichgesinnte. Bei der jüngsten Auflage am 9. Oktober stellte sich Wissenschaftsministerin Theresia Bauer zuerst an den Grill und informierte sich anschließend aus erster Hand über die Karlsruher Gründerszene und ihre Start-ups.

Das Gründergrillen in Karlsruhe ist die Netzwerkveranstaltung für die regionale Gründerszene am KIT. Die Eventreihe steht ganz im Zeichen der Start-ups aus Karlsruhe. Vor der Eröffnung des Grills nutzten die drei Start-ups understand.ai, SciMo und vanory die Möglichkeit, sich mit einem kurzen Pitch der Karlsruher Gründerszene vorzustellen. Darüber hinaus präsentierten sich weitere Start-ups bei einer Ausstellung mit ihren Produkten und Dienstleistungen an einzelnen Ständen. Auch Gründerberater und Netzwerkpartner des KIT standen für Fragen und Diskussion zur Verfügung.

Bei Würstchen und Getränken hatten Gründungsinteressierte sowie angehende Gründerinnen und Gründer dann die Möglichkeit, mit erfahrenen Gründern in Kontakt zu kommen und sich über neue Geschäftsmodelle, Herausforderungen und Erfahrungen auszutauschen sowie neue Teammitglieder und Unterstützungsmöglichkeiten zu finden.

Zum Gründergrillen lädt die KIT-Gründerschmiede am Center for Interdisciplinary Entrepreneurship (CIE) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) ein. Die Gründerschmiede ist Anlaufstelle für Gründungsinteressierte sowie Gründerinnen und Gründer in allen Gründungsphasen.


kes, 10.10.2017