Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Evaluierte Qualität in der Vakuumtechnik-Ausbildung

Die Deutsche Vakuumgesellschaft (DVG) hat die Vorlesung „Vakuumtechnik für Chemieingenieure“ mit dem Gütesiegel „Geprüfte Lehrveranstaltung“ ausgezeichnet.
Gruppenfoto auf der Verleihung des Gütesiegels in der DVG-Geschäftsstelle (Foto: ITEP/KIT)
Verleihung des Gütesiegels in der DVG-Geschäftsstelle, Kaiserslautern. Das Photo zeigt Dr. Michael Wahl (Leiter der DVG-Geschäftsstelle), Dr. Christian Day und Prof. Michael Kopnarski (Präsident der DVG) (v. li. n, re.). (Foto: ITEP/KIT)

Dr. Christian Day, Leiter des Institutsbereichs Vakuumtechnik am Institut für Technische Physik, bietet die Vorlesung schon seit der Gründung des KIT am Campus Süd an. Das KIT ist die einzige Universität in Deutschland, an der die wissenschaftlichen Grundlagen und industriellen Anwendungen der Vakuumtechnik in einer eigenständigen Vorlesung im Masterstudium gelehrt werden.

„Die Vakuumtechnik ist eine klassische Schlüsseltechnologie, made in Germany. Die Studierenden können sicher sein, eine Vorlesung zu hören, die den aktuellen Wissensstand abbildet und neueste Trends aufgreift. Ich freue mich bereits auf die Re-zertifizierung in 2019“, so Day anlässlich der Verleihung.

Die DVG hat die Aufgabe, wissenschaftliche und technische Disziplinen auf dem Gebiet der vakuumgestützten Wissenschaften und Technologien zu betreuen. Mit dem Gütesiegel wird zertifiziert, dass die Lerninhalte der Vorlesung mit Übungen den gegenwärtigen Stand der Technik abbilden und sich in Übereinstimmung mit den Ausbildungsrichtlinien der DVG befinden.


PKM, 06.10.2016