Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Laufen und Greifen auf dem Mars: Roboter LAURON beim SpaceBot Cup 2015

Team LAUROPE vom FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) vertritt Karlsruhe beim DLR SpaceBot Camp 2015, der nationalen Leistungsschau für bodengestützte Weltraumrobotik.

Lange bevor der erste Mensch fremde Planeten betritt, werden Roboter das Terrain erkundet und den Weg bereitet haben. Was einfach klingt, ist jedoch eine komplexe Aufgabe, die Roboter unter widrigen Bedingungen und selbstständig bestreiten müssen. Beim DLR SpaceBot Camp 2015 testen nun zehn Teams aus Deutschland ihre Ansätze. Aus Karlsruhe tritt das Team LAUROPE vom FZI Forschungszentrum Informatik am KIT an.

"Mit seiner robusten Mechanik, der hohen Mobilität sowie seiner Sensorik ist unser Laufroboter LAURON optimal ausgerüstet für widriges Gelände", erklärt Teamleiter Arne Rönnau. "Für die kommenden Aufgaben haben wir zusätzlich viel Entwicklungsarbeit in die Steigerung der Autonomie, das Bewältigen komplexer Navigationsaufgaben und die Kartierung der Umwelt sowie schnelles und sicheres Laufen und Greifen gesteckt."

LAURON (Video) besitzt einen länglichen Zentralkörper mit sechs Beinen und einem Greifer an einem der Vorderbeine. In jedem Fuß befinden sich Sensoren, die Kollisionen und Bodenkontakt erkennen. Eine Stereo-Kamera sowie ein 3-D-Laserscanner liefern Informationen über die Umgebung.

Die Aufgabenstellung beim SpaceBot Camp entspricht einem typischen Explorationsszenario auf einer Planetenoberfläche. Die Roboter sollen in der Lage sein, in einem schwierigen Gelände Objekte aufzufinden, zu identifizieren und zu transportieren, um sie schließlich zu einem Gesamtsystem zu montieren.

Die Leistungsschau findet am 13. November in den Medienparks NRW in Hürth bei Köln statt und ist für Publikum geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Mehr im "LAURON-Fortschrittsblog" des FZI.


kes, 22.10.2015