Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Ausgezeichnete Forschung für die Umwelt

Drei Nachwuchsforscher vom KIT erhalten bei der Jahrestagung des KIT-Zentrums Klima und Umwelt den Sparkassen-Umwelt-Preis.
Anlage zur Untersuchung der Verdampfung in solarbetriebenen Entsalzungsanlagen
Anlage zur Untersuchung der Verdampfung in solarbetriebenen Entsalzungsanlagen (Foto: Jana Stengler)

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die Umweltstiftung der Sparkasse Karlsruhe verleihen bei der Jahrestagung des KIT-Zentrums Klima und Umwelt den Sparkassen-Umwelt-Preis an drei Nachwuchsforscher vom KIT. Jana Stengler, Dr. Daniel Kampa und Dr. Heidi U. Heinrichs stellen am 16. Juli im Tulla-Hörsaal am Campus Süd ihre Arbeiten vor und werden für ihre herausragenden akademische Arbeiten ausgezeichnet. Der Preis für die Umweltforschung ist mit insgesamt 15 000 Euro dotiert.

Stengler untersuchte eine solarbetriebene Entsalzungsanlage zur Trinkwassergewinnung, Kampa befasste sich mit der Filtration von Ölnebel bei der Drucklufterzeugung und Heinrichs analysierte die langfristigen Auswirkungen von Elektromobilität.

Bei der Jahrestagung berichtet Professor Frank Schilling, der Wissenschaftliche Sprecher des KIT-Zentrums Klima und Umwelt über aktuelle Entwicklungen und Forschungsarbeiten. Den Festvortrag hält Professor Johannes Orphal, Leiter des Instituts für Meteorologie und Klimaforschung – Atmosphärische Spurengase und Fernerkundung (IMK-ASF), zum Thema „Vom Wetter zum Klima: Fernerkundung der Atmosphäre“.

Weitere Informationen in der Presseinformation.


14.07.2015