Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Innovationspotenzial der Forschung ausschöpfen

Vier ERC-Grant-Projekte des KIT erhalten Fördermittel zur Kommerzialisierung ihrer Grundlagenforschungsergebnisse

Die federführenden Forscher erhalten nun zusätzlich jeweils fast 150.000 Euro, um das innovative Potenzial ihrer Ergebnisse ausschöpfen zu können. Die sogenannten "Proof of Concept Grants" dienen dazu, anwendungsrelevante Forschungsarbeiten für den Markt weiterzuentwickeln.

Die vier Projekte beschäftigen sich mit der Analyse von biologischen Proben beziehungsweise mit Datenübertragung und nutzen die Mikrostrukturierung von Materialien aus.

  • Projekt HYPHEN: Schnelle Datenübertragung durch optische Bauteile auf Mikrochips
  • Projekt LiVoX: Sensoren für die detaillierte Analyse von Molekülen
  • Projekt PreScreenArrays: Superhochdichte Arrays zur raschen Analyse von Peptiden
  • Projekt CellScreenChip: Wassertropfen als "All-in-One"-Chip für die Untersuchung von Zellkulturen

Weitere Informationen zu den Projekten in der Presseinformation.


kes, 08.07.2015