Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Öffentlicher Vortrag bei der EST 2015

Daimler-Vorstandschef Zetsche spricht im Weinbrenner-Saal über die Zukunft des Automobils.
Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG
Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG (Foto: KIT)

Für einen öffentlichen Vortrag über die Zukunft des Automobils konnte die Karlsruher Messe- und Kongressgesellschaft (KMK) gemeinsam mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) den Vorsitzenden des Vorstands der Daimler AG, Dr. Dieter Zetsche, gewinnen.

In seinem Vortrag „Neue Energie: Die zweite Erfindung des Automobils“ geht Zetsche auf die Trends der Automobilindustrie ein: Die Erfindung des Karlsruhers Carl Benz wird sich in den nächsten zehn Jahren stärker verändern als in den letzten hundert. Vor welchen Herausforderungen steht die Elektromobilität? Ist „fahrerloses Fahren“ technisch machbar und gesetzlich erlaubt? Und welche politischen Rahmenbedingungen braucht es, damit die Herkunftsregion des Automobils auch seine Zukunftsregion bleibt? Nach dem Vortrag steht Dr. Zetsche für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung.

„Mit Dieter Zetsche konnten wir einen profilierten Insider für das Programm der EST gewinnen“, sagt der Präsident des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und Gesamtvorsitzende der Konferenz „Energy, Science and Technology Conference & Exhibition EST 2015“, Professor Holger Hanselka. „Ich freue mich, auf spannende Ein- und Ausblicke in die Mobilität von morgen.“

Die Veranstaltung findet im Rahmen des internationalen Kongresses für Energieforschung „Energy, Science and Technology Conference & Exhibition EST 2015“ (20. bis 22. Mai) statt. Anlässlich des 300. Stadtgeburtstags wird die Konferenz in diesem Jahr erstmals von KMK mit Unterstützung des KIT und weiteren Partnern ausgerichtet. 700 Experten tauschen sich in der Stadthalle des Kongresszentrums  drei Tage lang zu den Themen „Erneuerbare Energien“, „Energieeffizienz“ sowie „Energiesysteme, Speicher und Netze“ aus.

Dem KIT ist Zetsche als Absolvent und Mitglied des Aufsichtsrats eng verbunden. Mit Daimler kooperiert das KIT in vielfältigen Projekten, unter anderem laufen aktuell die Vorbereitungen für eine Fortführung des erfolgreichen Projekthauses e-drive. Darin werden Forschungsaktivitäten zu Energiespeichern und -wandlern, Elektrik und Elektronik als auch (Hybrid-) elektrischen Antrieben gebündelt. Somit entstehen wertvolle Synergien zur nachhaltigen Mobilität. Darüber hinaus fördert der Daimler Fonds den Stiftungslehrstuhl „Hybrid Electric Vehicle“ (HEV) am KIT.

Termin der Public Lecture von Dr. Dieter Zetsche: Donnerstag, 21. Mai, von 18.45 Uhr bis 19.45 Uhr im Kongresszentrum, Weinbrenner-Saal. Einlass zu den Räumen der Ausstellung und wissenschaftlichen Postern ist ab 18 Uhr. Die Vortragssprache ist Deutsch, die Teilnahme für alle Interessierten kostenlos.


kmk/ kes, 05.05.2015