Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

audimax-MINT-Award Technik: "Innovationen für die Automobilindustrie"

Philipp Breinlinger vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sichert sich dritten Platz beim ersten audimax-MINT-Award Technik

Das Medienhaus audimax hat zusammen mit dem Automobilzulieferer Brose den ersten audimax-MINT-Award Technik für herausragende Abschlussarbeiten in den Ingenieurwissenschaften verliehen. Dabei sicherte sich Philipp Breinlinger vom KIT Platz drei.

Thema seiner Arbeit war die "Optimierung eines CFK-Monocoques für den Formula-Student-Wettbewerb". Breinlinger ist Mitglied des Formula-Student-Teams KA RaceIng und flog extra für die Preisverleihung vom spanischen Formula-Student-Wettbewerb aus nach Coburg.

Preisträger ist der Berliner Robert Zidek, Automotive-Engineering-Student an der TU Berlin, mit der Arbeit "Geometric Modelling of Kink Band Instabilities in multilayered fibre Composits". Auf Rang zwei kam Sandra Heiker, Absolventin des Instituts für Aerodynamik und Gasdynamik an der Universität Stuttgart mit ihrer Arbeit zur "Optimierung des Umluftgeräusches in der Kfz-Klimatisierung".

Unter dem Wettbewerbsmotto "Innovationen für die Automobilindustrie" sollten sich die Teilnehmer vor allem mit endlosfaserverstärkter Thermoplaste, Antriebssystemen für komfortable Verstellungen und intelligentem Stahlleichtbau beschäftigen.


del, 23.09.2014