Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

talKIT lädt zum Technologieforum

"The Future City – Urban Challenges Mastered by Technologies" lautet das diesjährige Thema des dreitägigen Technologieforums der Hochschulgruppe talKIT.
Logo talKIT 2014
Die Stadt der Zukunft steht im Mittelpunkt des Technologieforums.
Urbane Probleme als Herausforderungen auffassen und den Megatrend der Smart City von verschiedenen Perspektiven beleuchten – dies ist das Ziel verschiedener Fachvorträge und einer Podiumsdiskussion des talKIT Technologieforums vom 13. bis 15. Mai 2014 am KIT.

Wie kann die zukünftige Energiegewinnung und -versorgung in den Megacities aussehen und welche Voraussetzungen müssen dafür geschaffen werden? Diese Fragen wird Dr. Peter Blauhoff, CEO der Shell Holding GmbH Germany, in der "Energy Lecture" am 14. Mai beantworten. Ebenfalls am 14. Mai wird Dr. Julian Weber, Leiter der Innovationsprojekte E-Mobility bei BMW, in der "Mobility Lecture" über die Probleme und Herausforderungen der zunehmenden Mobilität in der Stadt der Zukunft sprechen.

Eine weitere zentrale Herausforderung von Megacities liegt im Management der Ressourcen Wasser, Luft und Abfall. Christophe Gence, Geschäftsführer der SULO Umwelttechnik GmbH, möchte mit seiner "Resource Lecture" am 15. Mai unter den Studierenden ein Bewusstsein für diese Herausforderungen schaffen und Lösungsansätze diskutieren. Um die Architektur im urbanen Umfeld der Zukunft wird es in der "Building Lecture" von Jan-Hendrik Goldbeck, Geschäftsführer der Goldbeck GmbH, gehen.

Bei der Podiumsdiskussion am 14. Mai werden namhafte Persönlichkeiten wie Wolfgang Grupp (Geschäftsführer von TRIGEMA), Rudolf Martin Siegers (CEO Siemens Deutschland), Dietmar Offenhuber (Assistant Professor der Northeastern University, Boston) sowie Rada Rodriguez (CEO Schneider Electric) über die technologischen Herausforderungen von Smart Cities und der Stadt der Zukunft diskutieren.

Informationen zu den Veranstaltungsorten und Terminen können dem Veranstaltungsprogramm entnommen werden.


sps, 07.05.2014