Home | english | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

KSC hat Mühe beim Sieg über KIT-Auswahl

Die KIT-Auswahl hat nach spannendem Spiel am Montagabend 3:6 gegen den KSC verloren - und dabei den Profis alles abverlangt.
Die KIT-Auswahl und die KSC-Pofis bei der Begrüßung
Alex Zimmermann trifft zum Ausgleich für die KIT-Auswahl
Alex Zimmermann markiert den Treffer zum 2:2 per Elfmeter (Foto: Gabi Zachmann)
Die KIT-Auswahl kämpfte mit vollem Einsatz
Engagiertes Spiel der KIT-Auswahl (Foto: Gabi Zachmann)
Die beiden Vorsitzenden des KIT-SC, KIT-Präsident Professor Horst Hippler und Professor Dr. Klaus Bös, Leiter des Instituts für Sport und Sportwissenschaft
Die beiden Vorsitzenden des KIT-SC, KIT-Präsident Professor Horst Hippler und Professor Dr. Klaus Bös, Leiter des Instituts für Sport und Sportwissenschaft (Foto: Gabi Zachmann)
Artistik-Einlage beim Rahmenprogramm
Artistisches Rahmenprogramm (Foto: Gabi Zachmann)

Die etwa 450 Zuschauer im Stadion des KIT am Campus Süd erlebten eine vor allem in der ersten Halbzeit engagiert spielende KIT-Mannschaft. Das Studenten-Team spielte dabei nach Einschätzung von Trainer Dietmar Blicker auf Oberliganiveau.

Vom frühen Führungstreffer des KSC durch Timo Staffeldt (7. Minute) zeigte sich die KIT-Auswahl unbeeindruckt. Bereits zwei Minuten später erzielte Jens Umstadt den Ausgleich.

Auch die erneute Führung für die Profis (Alexander Iashvili; 11. Minute) konnten die KIT-Kicker schnell egalisieren: Alex Zimmermann traf in der 17. Minute per Foulelfmeter. Zimmermann war es auch, der wenige Minuten vor dem Halbzeitpfiff das Führungstor für seine Mannschaft schoss.

In der zweiten Halbzeit setzten sich dann aber Erfahrung und Kondition des Zweitligisten durch. Nach dem Ausgleich durch KSC-Routinier Iashvili trafen noch Gaétan Krebs (69.), Matthias Cuntz (78.) und Macauley Chrisantus (79.) für die Profis.

Trotz der 3:6-Niederlage erwies sich die KIT-Auswahl als würdiger Gegner, fand Trainer Blicker: "Wir haben dem KSC in der ersten Halbzeit alles abverlangt. Man merkt natürlich, dass sich meine Mannschaft und der KSC noch in der Vorbereitungsphase befinden, aber ich bin auf die Leistung sehr stolz."

Auch Professor Klaus Bös, 1. Vorsitzender des KIT-SC, war von dem Eröffnungsspiel begeistert: "Es war eine gelungene Auftaktveranstaltung für den KIT-SC mit einem beeindruckenden Spiel. Die KIT-Fußballauswahl hat eine super Einstellung und Leistung gezeigt."


Torschützen:

0:1 Staffeldt (7.) 1:1 Umstadt (9.) 1:2 Iashvili (11.) 2:2 Zimmermann (17.; Elfmeter) 3:2 Zimmermann (41.) 3:3 Iashvili (49.) 3:4 Krebs (69.) 3:5 Cuntz (78.) 3:6 Chrisantus (79.)


del, 13.07.2010