Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Deutschland sucht den "Master of Slam"

In Karlsruhe treffen sich am 9. November die Besten der Besten. Die Sieger aus den regionalen Vorentscheiden ringen um den Titel "German Master of Slam". Ausgetragen wird der Wettbewerb auf den ARD Hörspieltagen 2012 in Karlsruhe.
ScienceSlam

Beim Science Slam 2012, dem deutschen Finale auf den ARD Hörspieltagen in Karlsruhe, werden die besten Wissenschafts-Slammer aus den über 30 Science Slams in Deutschland gegeneinander antreten. Ihr "Heimat-Slam" hat sie zuvor für einen der vier regionalen Vorentscheide nominiert, von wo sie sich als Erst- oder Zweit-Platzierte für das Deutsche Finale qualifiziert haben.

Ein Slam ist ein Wettbewerb in lockerer Atmosphäre. Jeder Slammer trägt einen Text vor und wird von der Publikums-Jury beurteilt. Nun handelt es sich aber nicht mehr um einen literarischen, sondern um einen wissenschaftlichen Beitrag. Dieser sollte die Problemstellung des Forschungsprojektes erörtern sowie die persönlichen Ergebnisse zeigen. Das Publikum bewertet jeden Vortrag mit einer Punktzahl von eins bis zehn und berücksichtigt dabei Kreativität, Verständnis und Unterhaltung.

Der Science Slam ist die perfekte Symbiose zwischen Forscher und Publikum. Die Wissenschaftler berichten begeisternd, prägnant und unterhaltsam von ihren Projekten und die Zuschauer bewerten diese. Wer am Ende das Publikum von sich und seinem Projekt überzeugt und die meisten Punkte sammelt, wird der "Master of Slam 2012". 

Moderiert wird das Finale von Falko Brinkmann, Doktorand am KIT, der den Science Slam nach Karlsruhe brachte. Wer nicht dabei sein kann, hat trotzdem die Möglichkeit mitzuentscheiden: Neben der Wertung vom Publikum zählt zusätzlich auch das Voting im Internet Live-Stream auf scienceslam.ard.de.

 

30.10.2012