Home | Impressum | KIT

KIT-Kleinanzeigenmarkt

Rubrikenübersicht > Studienarbeiten
Anzeigenübersicht
19.06.2017  (2  Klicks )
Chemiker für Bachelor-,Vertiefer- Masterarbeit oder HiWi

Chemie und Grundlagenforschung? Zu langweilig? Wie wäre es mit Anwendung!

Wir am KIT am IOC (AK Bräse) arbeiten an Polymeren & Nanopartikeln die Anwendung in der sogenannten Thermoelektrik finden. Durch Thermoelektrik kann aus Verlustwärme von z.B. Motoren Strom gewonnen werden.

Das Polymer basiert auf Thiophenen und der Prozess zur Synthese ist von mir selbst entwickelt und patentiert worden. Die Bachelorarbeit: Systematische Untersuchung der Syntheseparameter des Polythiophens. Die Masterarbeit: Entwicklung neuartiger Thiophenfluide aus dem etablierten Verfahrensprozess.

Oder Entwicklung neuer Materialien für die Energiewende auf Basis von Nanopartikeln.

Die HiWi-Stelle: Flexible Gestaltung. Synthese von neuartigen Thiophenfluiden/Nanopartikeln, Charakterisierung von Materialproben, Bestellvorgänge für Chemikalien abwickeln, Powerpointpräsentationen erstellen

WAS muss ich mitbringen?

-Fachwissen der Organischen Chemie

-zielorientiertes selbstständiges Arbeiten

-Lernfähigkeit

-Spaß an der Arbeit im Labor

-Spaß an unterschiedlichen Disziplinen

-ChemDraw Kenntnisse

 

Ich freue mich auf Deine Bewerbung per E-Mail (Kurzinfo über Dich oder CV).



18.05.2017  (34  Klicks )
Hiwi gesucht für die Programmierung in Matlab

Hiwi gesucht für die Programmierung in Matlab

 

Im Arbeitskreis von Prof. Wilhelm (ITCP) arbeiten wir an der Methodenentwicklung für die Polymercharakterisierung. Die Software zur Datenanalyse wird von uns selbst in Matlab entwickelt. Aktuell suchen wir einen studentischen Hiwi mit einem Talent für die Matlab-Programmierung, um die Programme zur Automatisierung der Datenanalyse weiterzuentwickeln / zu modifizieren.

Was ist gesucht?

- Erfahrung mit Matlab

- Interesse an der Signalverarbeitung ist von Vorteil

- Selbstständiges Arbeiten

Bezahlung nach Tarif. Arbeitsumfang 40 h / Monat. Start ab 01.07.2017 evtl. früher.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung per E-Mail (Kurzinfo über dich oder CV).

Kontaktpersonen:

Dr. Johannes Höpfner   0721-608-41401                Johannes.Hoepfner@kit.edu

Dr. Jennifer Kübel           0721-608-45748                Jennifer.Kuebel@kit.edu



05.05.2017  (98  Klicks )
Chemiker für Bachelor-,Vertiefer- Masterarbeit oder HiWi

Chemie und Grundlagenforschung? Zu langweilig? Wie wäre es mit Anwendung!

 

Wir am KIT am IOC (AK Bräse) arbeiten an Polymeren & Nanopartikeln die Anwendung in der sogenannten Thermoelektrik finden. Durch Thermoelektrik kann aus Verlustwärme von z.B. Motoren Strom gewonnen werden.

Das Polymer basiert auf Thiophenen und der Prozess zur Synthese ist von mir selbst entwickelt und patentiert worden. Die Bachelorarbeit: Systematische Untersuchung der Syntheseparameter des Polythiophens. Die Masterarbeit: Entwicklung neuartiger Thiophenfluide aus dem etablierten Verfahrensprozess.

Oder Entwicklung neuer Materialien für die Energiewende auf Basis von Nanopartikeln.

 

Die HiWi-Stelle: Flexible Gestaltung. Synthese von neuartigen Thiophenfluiden/Nanopartikeln, Charakterisierung von Materialproben, Bestellvorgänge für Chemikalien abwickeln, Powerpointpräsentationen erstellen

 

WAS muss ich mitbringen?

-Fachwissen der Organischen Chemie

-zielorientiertes selbstständiges Arbeiten

-Lernfähigkeit

-Spaß an der Arbeit im Labor

-Spaß an unterschiedlichen Disziplinen

-ChemDraw Kenntnisse

 

Ich freue mich auf Deine Bewerbung per E-Mail (Kurzinfo über Dich oder CV).



12.07.2016  (459  Klicks )
pH-sensitive composite-membranes

The chemical vapor deposition (CVD) of parylene is an industrially established process to coat various kinds of materials with a pin-hole free passive layer. Even surfaces with a very rough surface, as membranes, can be coated conformally. A parylene coating serves as protection barrier or insulator for instance on implants or micro-electronic chips. Recently, the active properties of a functional parylene derivative have been discovered in the group of Prof. Lahann at KIT: This coating swells with decreasing pH. In this project, a composite-membrane is to be developed with pH-dependent water permeability properties. For this a commercial membrane has to be coated with the active parylene and the resulting properties are to be investigated. The project comprises both the CVD polymerization and the characterization of the stimuli-responsive membrane properties. The extent of the project can be adjusted to fit the respective requirements. Required Skills: Studies in Chemistry/Chemical Engineering or equivalent (Uni, TH) Basic knowledge in physical chemistry, polymer chemistry and membrane technology. Evidenced writing skills in English language, proficiency with Origin Labs software for data analysis and graphing, willingness to lead or contribute to the writing of a scientific publication. Institute: Institute for Functional Interfaces (IFG), Department of Advanced Polymers and Biomaterials Start Date: Flexible/negotiable Please email CV, transcripts and motivation letter with available time period for evaluation. Project Supervisors: Dr. Meike König, +49 (0)721 608-2-3052, meike.koenig@kit.edu Prof. Dr.-Ing. Andrea Schäfer Prof. Dr. Jörg Lahann


12.07.2016  (424  Klicks )
Development of stimuli-responsive parylene coatings

The chemical vapor deposition (CVD) of parylene is an industrially established process to coat various kinds of materials with a pin-hole free and conformal passive layer. A parylene coating serves as protection barrier or insulator for instance on implants or micro-electronic chips. Recently, the active properties of a functional parylene derivative have been discovered in the group of Prof. Lahann at KIT: This coating swells with decreasing pH. In this project, novel stimuli-responsive parylene coatings are to be developed by synthesis of parylene precursors with functional groups, that show promise to render the parylene stimuli-responsive properties. The project comprises both synthesis of novel precursor molecules, CVD polymerization and the characterization of the stimuli-responsive coating. The extent of the project can be adjusted to fit the respective requirements. Required Skills: Studies in Chemistry/Chemical Engineering or equivalent (Uni, TH) Basic knowledge in organic chemistry, physical chemistry and polymer chemistry. Evidenced writing skills in English language, proficiency with Origin Labs software for data analysis and graphing, willingness to lead or contribute to the writing of a scientific publication. Institute: Institute for Functional Interfaces (IFG), Department of Advanced Polymers and Biomaterials Start Date: Flexible/negotiable Please email CV, transcripts and motivation letter with available time period for evaluation. Project Supervisors: Dr. Meike König, +49 (0)721 608-2-3052, meike.koenig@kit.edu Prof. Dr. Jörg Lahann


  1