Karlsruher Institut für Technologie

Presseinformation 095/2016

Dieter Zetsche auf dem Innovationstag des KIT

KIT Venture Fest: Unter dem Motto „Ideen anfeuern: Innovativ für Wirtschaft und Gesellschaft" treffen sich Studierende, Mitarbeiter, Gründer, Innovatoren, Industriepartner und Investoren
Unter dem Motto „Ideen anfeuern: Innovativ für Wirtschaft und Gesellschaft" veranstaltet das KIT am 29. Juni 2016 seinen Innovationstag. Bild KIT
Unter dem Motto „Ideen anfeuern: Innovativ für Wirtschaft und Gesellschaft" veranstaltet das KIT am 29. Juni 2016 seinen Innovationstag. Bild KIT

Das KIT Venture Fest am Mittwoch, 29. Juni 2016, bietet eine Plattform für alle, die sich für Innovationen am KIT interessieren. Impulsbeiträge aus der Forschung, Technologieangebote, Gründungen und eine Innovationsausstellung bieten den Besuchern die Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen, neue Ideen zu entwickeln und Unterstützer zu treffen. Highlight der Veranstaltung ist der Abendvortrag des Vorstandsvorsitzenden der Daimler AG, Dr. Dieter Zetsche, mit dem Titel „Das Nashorn-Prinzip: Groß und trotzdem alles andere als träge – wie sich ein Weltkonzern den Pioniergeist bewahrt“.

 

„Die Fähigkeit zur Innovation ist ein sehr wichtiges Element für die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft“, unterstreicht Professor Thomas Hirth, Vizepräsident für Innovation und Internationales am KIT. „Mit dem KIT Venture Fest unterstützen wir diese Fähigkeit bei Studierenden und Beschäftigten des KIT sowie generell bei allen Interessierten in der Region.“

 

Unter dem Motto „Innovativ für Wirtschaft und Gesellschaft" treffen sich Studierende, wissenschaftliche Beschäftigte, Gründer, Industriepartner und Investoren auf dem KIT Venture Fest, dem Innovationstag am KIT. Hier werden die Vielfalt der Innovation am KIT erlebbar und der Austausch zu Projekten und neuen Ideen gefördert.

 

Während sich der Vormittag mit Seminaren und Workshops vorwiegend an Beschäftigte und Studierende des KIT richtet, bietet der Nachmittag diverse Kurzvorträge für Gäste aus Industrie, Wirtschaft und Gesellschaft. In einer Innovationsausstellung werden erfolgreiche Forschungs- und Gründerteams vorgestellt, auf zwei Pitches stellen sich aktuelle Technologieprojekte und Start-ups vor. Am Abend werden der Innovationspreis NEULAND und der Jury-Preis für den Gründerpitch des KIT verliehen. Mit seinem Impulsvortrag um 20 Uhr über „Das Nashorn-Prinzip: Groß und trotzdem alles andere als träge – wie sich ein Weltkonzern den Pioniergeist bewahrt“ leitet der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG, Dr. Dieter Zetsche, zum Late-Night-Talk über.

 

Das komplette Programm des KIT Venture Fest und den Link zur kostenlosen Anmeldung finden Sie unter: http://kit-gruenderschmiede.de/de/kit-venture-fest/

 

Das KIT Venture Fest ist ein Teil des Projekts Gründerschmiede KIT und entwickelt sich zum jährlichen Innovationstag des KIT. Damit präsentiert sich die dritte Kernaufgabe des KIT, Innovation, mit einer eigenen Veranstaltung – als Schaufenster, als Technologie- und Gründungsbörse und als Treffpunkt für Partner, Freunde und Förderer aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Projekt wird im Rahmen des EXIST-IV-Programms „Gründungskultur“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert.

 

Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das KIT Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Dazu arbeiten rund 9 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts- sowie Geistes- und Sozialwissenschaften zusammen. Seine 24 400 Studierenden bereitet das KIT durch ein forschungsorientiertes universitäres Studium auf verantwortungsvolle Aufgaben in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft vor. Die Innovationstätigkeit am KIT schlägt die Brücke zwischen Erkenntnis und Anwendung zum gesellschaftlichen Nutzen, wirtschaftlichen Wohlstand und Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen. Das KIT ist eine der deutschen Exzellenzuniversitäten.

kes, 20.06.2016
Monika Landgraf
Kontakt:

Monika Landgraf
Leiterin Gesamt-kommunikation, Pressesprecherin

Tel: +49 721 608-41150
Fax: +49 721 608-43658
presseZfq6∂kit edu

Margarete Lehné

Margarete Lehné
Stellvertretende Pressesprecherin

Tel.: +49 721 608-41157

margarete lehne∂kit edu

Kontakt für diese Presseinformation:

Kosta Schinarakis
Redakteur/Pressereferent
Tel.: +49 721 608-21165
Fax: +49 721 608-43658
E-Mail:schinarakisBij5∂kit edu
Das Foto kann in der höchsten uns vorliegenden Qualität angefordert werden unter:
presseUzj7∂kit edu oder +49 721 608-47414.

Die Presseinformation steht auch als PDF-Datei zur Verfügung.