Home | english  | Leichte Sprache | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Intranet | KIT
Portrait Monika Landgraf
Kontakt:
Monika Landgraf
Leiterin Gesamt-kommunikation, Pressesprecherin

Tel: +49 721 608-21150
Fax: +49 721 608-43658
presse(a)kit.edu

Abonnement der Presseinformationen

per RSS-Feed

per E-Mail

Presseinformation 097/2014

Maschinenbautag 2014 am KIT

Ingenieure in Wirtschaft und Wissenschaft: Institute der Fakultät und Industriepartner stellen Forschungsprojekte und Berufsfelder vor
Institutsmesse des KIT-Maschinenbautags (Foto: Fakultät für Maschinenbau des KIT)
Institutsmesse des KIT-Maschinenbautags (Foto: Fakultät für Maschinenbau des KIT)

Ein Forum der Vernetzung von Forschern, Industriepartnern und Studierenden bietet der Maschinenbautag 2014 am Freitag, 11. Juli, ab 10 Uhr am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Unter dem Titel „Ingenieure in Wirtschaft und Wissenschaft“ gibt es im Audimax (KIT Campus Süd) Einblicke in aktuelle Forschungsvorhaben und Vorträge von hochkarätigen Referenten aus der Industrie. Beim Fakultätsfestkolloquium ab 16 Uhr hält Dr. Bertram Kandziora, Vorstandsvorsitzender der STIHL AG, den Festvortrag.

 

Von Robotergreifarmen über Gasturbinen bis hin zum Teleskoplader mit intelligenter Antriebstechnik – wie vielfältig die Disziplin Maschinenbau ist, welche Berufsfelder Maschinenbau-Ingenieuren offenstehen und welche Produkte sie gestalten, zeigt der Maschinenbautag 2014. Bei einer Messe stellen sich die Institute der Maschinenbaufakultät des KIT vor und präsentieren ausgewählte Projekte mit Forschungsinstituten und Industrieunternehmen wie SEW-EURODRIVE und Schaeffler Technologies. Studierende können sich über Möglichkeiten der Mitarbeit in Instituten und Unternehmen in Form von Praktika, Bachelor-, Master- und Promotionsarbeiten sowie über den Berufseinstieg informieren.

 

Eine Vortragsreihe vermittelt umfassende Eindrücke aus der beruflichen Tätigkeit von Maschinenbau-Ingenieuren auf verschiedenen Karrierestufen und mit unterschiedlich langer Berufserfahrung. Die Referenten kommen aus Unternehmen wie Carl Zeiss, Deutsche Bahn, Siemens und Daimler und sind Absolventen der KIT-Fakultät Maschinenbau. Ihr Werdegang führte sie entweder unmittelbar anschließend an ihr Studium oder nach ihrer Promotion in ein Unternehmen der freien Wirtschaft.

 

Den Höhepunkt der Vortragsreihe bildet der Festvortrag von Dr. Bertram Kandziora, Vorstandsvorsitzender der STIHL AG und Alumnus der KIT-Maschinenbaufakultät, im Rahmen des Fakultätsfestkolloquiums. Dieses bildet auch den feierlichen Rahmen für die Überreichung der Diplom- und Masterurkunden sowie Ehrungen und Preisverleihungen.

 

Programm des Maschinenbautags 2014

 
10 bis 11.30 Uhr: Überreichung der Abschlussurkunden an die Bachelor-Absolventen

 

10 bis 16 Uhr: Messe
Die Karlsruher Maschinenbau-Institute stellen sich vor und präsentieren ausgewählte Forschungsprojekte mit der Industrie

 

11.30 bis 16 Uhr: Vortragsforum
Absolventen berichten aus ihrem Berufsalltag

 

16 bis 18 Uhr: Fakultätsfestkolloquium
Festvortrag von Dr. Bertram Kandziora, Vorstandsvorsitzender der STIHL AG , Überreichung der Diplom- und Master-Urkunden, Ehrungen, Verleihung von Preisen

 

18 bis 21 Uhr: Party mit Live-Musik

 

Weitere Informationen und Anmeldung unter

http://www.mach.kit.edu/maschinenbautag 

 

 

Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das KIT Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Dazu arbeiten rund 9 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts- sowie Geistes- und Sozialwissenschaften zusammen. Seine 25 500 Studierenden bereitet das KIT durch ein forschungsorientiertes universitäres Studium auf verantwortungsvolle Aufgaben in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft vor. Die Innovationstätigkeit am KIT schlägt die Brücke zwischen Erkenntnis und Anwendung zum gesellschaftlichen Nutzen, wirtschaftlichen Wohlstand und Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen.

or, 01.07.2014

Weiterer Pressekontakt:

Kosta Schinarakis
Themenscout
Tel.: +49 721 608-21165
Fax: +49 721 608-43658
E-Mail:schinarakis@kit.edu
Das Foto kann in der höchsten uns vorliegenden Qualität angefordert werden unter:
presseOzm3∂kit edu oder +49 721 608-47414.

Die Presseinformation steht auch als PDF-Datei zur Verfügung.