Karlsruher Institut für Technologie

Presseinformation 048/2013

Girls´ Day am KIT: Beste Aussichten für junge Frauen

40 Workshops zu Studium und Ausbildung - Anmeldungen sind jetzt noch möglich
Ob Studium oder Ausbildung: Über Berufsperspektiven informiert das KIT beim Girls´ Day
Ob Studium oder Ausbildung: Über Berufsperspektiven informiert das KIT beim Girls´ Day (Foto: Markus Breig, KIT))

Studiengänge und Ausbildungsberufe lernen Schülerinnen beim Girls‘ Day 2013 am Donnerstag, 25. April, am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) kennen. In 40 Workshops, Führungen und Vorträgen informieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an den KIT-Campus Süd und Nord über Berufsperspektiven vor allem in den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Am KIT-Campus Nord startet der Girls‘ Day um 8.45 Uhr im Fortbildungszentrum für Technik und Umwelt: Hier erhalten die Schülerinnen Informationen zum KIT und den Ausbildungsberufen am KIT (FTU, Hermann-von-Helmholtz-Platz 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen). In den Workshops erfahren sie anschließend, was eine Technische Produktdesignerin macht, wie eine Mitarbeiterin im Beschichtungslabor ihren Arbeitstag verbringt oder welche Aufgaben eine Strahlenschutzingenieurin hat. Außerdem gibt es Angebote zum Experimentieren im Labor und zum Messen natürlicher Radioaktivität.

Auch am KIT-Campus Süd beginnt das Programm mit einer gemeinsamen Veranstaltung: Um 9.15 Uhr geben im Tulla-Hörsaal (Englerstraße 11, Gebäude 11.40) unter anderem eine Physikerin und eine Elektrotechnikerin Einblick in ihren Berufsalltag in der Wissenschaft. Außerdem berichten drei junge Frauen, die zurzeit eine Ausbildung am KIT absolvieren, über ihre Erfahrungen. Im Foyer des Hörsaals können sich die Schülerinnen bereits ab 9 Uhr an verschiedenen Stationen über Studiengänge, Ausbildungsmöglichkeiten und die Angebote des MINT-Kollegs Baden-Württemberg informieren. Nach der Einführungsveranstaltung besuchen die Mädchen die Workshops in den Instituten. Die Themen reichen von Servicerobotern und virtuelle Welten über die Erdbebenforschung bis zur Entwicklung neuer Technologien für die Elektromobilität. Es gibt sowohl Workshops speziell für Schülerinnen der Unter- und Mittelstufe als auch für Oberstufenschülerinnen. Das Angebot ist breit gefächert.

Mit einem Angebot zu den möglichen Beiträgen der Elektromobilität zu Klimaverbesserung und Naturschutz ist auch der KIT-Campus Ost beim Girls‘ Day 2013 vertreten, dieser Workshop ist jedoch bereits ausgebucht.

Das vollständige KIT-Programm steht auf der zentralen Internetseite des Girls‘ Day: www.girls-day.de.Dort können sich die Schülerinnen auch für die Workshops anmelden – es sind noch Plätze frei. 

Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das KIT Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Dazu arbeiten rund 9 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts- sowie Geistes- und Sozialwissenschaften zusammen. Seine 24 400 Studierenden bereitet das KIT durch ein forschungsorientiertes universitäres Studium auf verantwortungsvolle Aufgaben in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft vor. Die Innovationstätigkeit am KIT schlägt die Brücke zwischen Erkenntnis und Anwendung zum gesellschaftlichen Nutzen, wirtschaftlichen Wohlstand und Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen. Das KIT ist eine der deutschen Exzellenzuniversitäten.

le, 10.04.2013
Monika Landgraf
Kontakt:

Monika Landgraf
Leiterin Gesamt-kommunikation, Pressesprecherin

Tel: +49 721 608-41150
Fax: +49 721 608-43658
presseOwx8∂kit edu

Margarete Lehné

Margarete Lehné
Stellvertretende Pressesprecherin

Tel.: +49 721 608-41157

margarete lehne∂kit edu

Kontakt für diese Presseinformation:

Margarete Lehné
stellv. Pressesprecherin
Tel.: +49 721 608-21157
Fax: +49 721 608-43658
margarete lehneZqs1∂kit edu
Das Foto kann in der höchsten uns vorliegenden Qualität angefordert werden unter:
presseFai7∂kit edu oder +49 721 608-47414.

Die Presseinformation steht auch als PDF-Datei zur Verfügung.