Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT
Portrait Monika Landgraf
Kontakt:
Monika Landgraf
Leiterin Gesamt-kommunikation, Pressesprecherin

Tel: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
presse(a)kit.edu

Presseinformation 191/2012

Informatik: KIT-Masterstudierende sind sehr zufrieden

ZEIT CAMPUS veröffentlicht morgen Ergebnisse der Befragung des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE)

Bei der Studiensituation insgesamt, Lehrangebot, Wissenschaftsbezug, Praxisbezug und Ausstattung zählt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) im Fach Informatik zu den besten Hochschulen Deutschlands und belegt bei insgesamt neun Indikatoren einen Platz in der Spitzengruppe. Die erstmalige Befragung von Masterstudierenden ergänzt das Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) vom Mai 2012, bei dem bereits Rückmeldungen von Bachelorstudierenden ausgewertet wurden. Auch hier schnitt das KIT sehr gut ab. Die Ergebnisse der Masterbefragung veröffentlicht morgen das Magazin ZEIT CAMPUS.

 

100 Prozent der KIT-Masterstudierenden im Fach Informatik, die sich an der Umfrage beteiligt haben, würden sich noch einmal für ein Studium am KIT entscheiden. Sehr gut bewerteten sie insbesondere die Qualität der Lehre: die inhaltliche Breite und das Niveau des Lehrangebots, dessen internationale Ausrichtung sowie die interdisziplinären Bezüge. Beim Indikator „Wissenschaftsbezug“ lobten die Studentinnen und Studenten vor allem die Möglichkeit an der Forschung teilzunehmen und das Einbinden zentraler und innovativer Forschungsergebnisse in die Lehre. Positiv beurteilten sie weiterhin Praxisbezug, Berufsbezug, den Umgang mit Lehrevaluationen sowie die Ausstattung von Bibliotheken, Räumen und IT-Infrastruktur. Verbesserungsbedarf sehen die Befragten bei den formalen Abläufen beim Übergang vom Bachelor- ins Masterstudium. Die Ergebnisse im Detail: ranking.zeit.de

 

Diese Ergebnisse bestätigen erneut den sehr guten Ruf der Informatik Fakultät des KIT: Bereits beim CHE-Hochschulranking im Mai lag das KIT unter anderem in den Kategorien „Forschungsreputation“ und „Studiensituation insgesamt“ in der Spitzengruppe. Dabei bewerteten auch die Bachelor-Studierenden unter anderem Wissenschaftsbezug, Berufsbezug und IT-Infrastruktur besonders gut.

 

Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das KIT Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Dazu arbeiten rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Natur-, Ingenieurs-, Wirtschafts- sowie Geistes- und Sozialwissenschaften zusammen. Seine 26.000 Studierenden bereitet das KIT durch ein forschungsorientiertes universitäres Studium auf verantwortungsvolle Aufgaben in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft vor. Die Innovationstätigkeit am KIT schlägt die Brücke zwischen Erkenntnis und Anwendung zum gesellschaftlichen Nutzen, wirtschaftlichen Wohlstand und Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen.

le, 10.12.2012

Weiterer Kontakt:

Margarete Lehné
Stellvertretende Pressesprecherin
Tel.: +49 721 608-48121
Fax: +49 721 608-45681
margarete lehneIuv1∂kit edu