Home  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT
Portrait Monika Landgraf
Kontakt:
Monika Landgraf
Leiterin Gesamt-kommunikation, Pressesprecherin

Tel: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
presse(a)kit.edu

Presseinformation 179/2012

Dauerhafte und leistungsfähige Asphalte für den Straßenbau

Kolloquium am KIT zu asphalttechnologischen Aspekten in Wissenschaft und Praxis
Hightech-Prüfeinsätze zum Ermitteln der Performance von Asphalten am Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen (Foto: Carsten Karcher)
Hightech-Prüfeinsätze zum Ermitteln der Performance von Asphalten am Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen (Foto: Carsten Karcher)

 Zunehmender LKW-Verkehr und hohe Achslasten sowie der Klimawandel zehren an unseren Straßen. Asphalte müssen daher leistungsfähig sein und dürfen weder bei hohen noch bei tiefen Temperaturen unter der Verkehrslast Schaden nehmen. Die Prüfung, Bewertung und Optimierung solcher Asphalte stehen im Mittelpunkt des Kolloquiums „Performance von Asphalt“ am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) am Mittwoch, 28. November, ab 13.30 Uhr auf dem KIT-Campus Süd (Geb. 10.81). Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen. Anmeldung bitte mit beiliegendem Formular.

 

Die Prüfung und Bewertung von Asphalten für den künftigen Straßenbau ist eine technologische Herausforderung, auch weil die normativen Vorgaben der Europäischen Union zur berücksichtigen sind. Organisator des Kolloquiums ist das Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen (ISE) des KIT unter der Leitung von Professor Ralf Roos.

 

Nach einem Überblick von Dr. Heinrich Els, Deutscher Asphaltverband e.V., zur „Perfomance von Asphalt – Motivation heute und morgen“ stellen Experten wissenschaftliche und asphalttechnologische Aspekte aus aktuellen Forschungsprojekten und zu Prüfverfahren vor. Über ihre ersten Ergebnisse zur Optimierung der performance-relevanten Asphalteigenschaften, wie der Widerstand gegen Verformungen und Kälterisse, berichten auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des ISE. Ziel ihrer Forschung ist die Steigerung der Leistungsfähigkeit und Dauerhaftigkeit von Asphaltkonstruktionen. Weiterhin werden Möglichkeiten zur Bewertung von Gebrauchseigenschaften zum Zeitpunkt der Erstprüfung und der Mischgutproduktion sowie im Einbauzustand vorgestellt.

 

Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Verwaltungen, Ingenieurbüros und der Industrie, an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende.

 

Nähere Informationen und Programm: www.ise.kit.edu

 

Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das KIT Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Dazu arbeiten rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Natur-, Ingenieurs-, Wirtschafts- sowie Geistes- und Sozialwissenschaften zusammen. Seine 26.000 Studierenden bereitet das KIT durch ein forschungsorientiertes universitäres Studium auf verantwortungsvolle Aufgaben in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft vor. Die Innovationstätigkeit am KIT schlägt die Brücke zwischen Erkenntnis und Anwendung zum gesellschaftlichen Nutzen, wirtschaftlichen Wohlstand und Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen.

lcp, 21.11.2012

Weiterer Kontakt:

Lilith Paul
Volontärin
Tel.: +49 721 608-48120
E-Mail: lilith paulUbi6∂kit edu
Das Foto kann in druckfähiger Qualität angefordert werden unter: presseOae6∂kit edu oder +49 721 608-47414. Die Presseinformation steht auch als PDF-Datei zur Verfügung.