Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT
Portrait Monika Landgraf
Kontakt:
Monika Landgraf
Leiterin Gesamt-kommunikation, Pressesprecherin

Tel: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
presse(a)kit.edu

Presseinformation 147/2012

Sprung nach vorn im weltweiten THE-Ranking

KIT verbessert sich im Ranking der 400 besten Universitäten der Welt um 45 Plätze

Im weltweiten Ranking des Magazin Times Higher Education (THE-Ranking) hat sich das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) um 45 Plätze vom 196. auf den 151. Platz vorgeschoben. Dabei schnitt es vor allem in der Kategorie „Industry Income“ gut ab. Das KIT hat sich im internationalen Vergleich deutlich verbessert und gehört damit auch zu den zehn besten Universitäten in Deutschland.

Ebenfalls verbessert hat sich das KIT in den Kategorien „Research“ und „Teaching“ und schneidet damit in seinen drei Handlungsfeldern Forschung, Lehre und Innovation gut ab. International belegen das California Institute of Technology, die University of Oxford und die Stanford University die Spitzenplätze. Im Vergleich der deutschen Universitäten landet das KIT auf Platz acht. Zu den zehn besten deutschen Universitäten gehören außerdem die LMU München, die Universitäten Göttingen und Heidelberg, die HU Berlin, die TU München, die FU Berlin, die Universität Freiburg sowie die RWTH Aachen auf Platz neun und die Universität Bonn auf Platz zehn.

Einmal im Jahr veröffentlicht Times Higher Education in Kooperation mit Thomson Reuters das World University Ranking. Dieses bewertet die Stärken der Universitäten in ihren Kernaufgaben anhand von 13 Einzelindikatoren, die wiederum in fünf Hauptindikatoren zusammengefasst sind: Teaching (Lehre), Research (Forschung), Citations (Zitationen), Industry Income (Innovation) und International outlook (Internationalisierung).

Die Ergebnisse im Detail:
www.timeshighereducation.co.uk/world-university-rankings/

 

Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das KIT Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Dazu arbeiten rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Natur-, Ingenieurs-, Wirtschafts- sowie Geistes- und Sozialwissenschaften zusammen. Seine 26.000 Studierenden bereitet das KIT durch ein forschungsorientiertes universitäres Studium auf verantwortungsvolle Aufgaben in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft vor. Die Innovationstätigkeit am KIT schlägt die Brücke zwischen Erkenntnis und Anwendung zum gesellschaftlichen Nutzen, wirtschaftlichen Wohlstand und Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen.

le, 04.10.2012

Weiterer Kontakt:

Margarete Lehné
Pressereferentin
Tel.: +49 721 608-48121
Fax: +49 721 608-45681
margarete lehneLal8∂kit edu