Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT
Portrait Monika Landgraf
Kontakt:
Monika Landgraf
Leiterin Gesamt-kommunikation, Pressesprecherin

Tel: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
presse(a)kit.edu

Presseinformation 081/2012

Die tourEUCOR rollt wieder

Vom 24. bis 28. Mai geht es durch fünf Universitätsstädte in drei Ländern
Auf zwei Rädern den trinationalen Hochschulraum erkunden –  die tourEUCOR macht`s möglich. (Foto: Tour Eucor e.V.).
Auf zwei Rädern den trinationalen Hochschulraum erkunden – die tourEUCOR macht`s möglich. (Foto: Tour Eucor e.V.).

Sportliche Herausforderungen und internationale Kontakte warten auf die Teilnehmer der tourEUCOR 2012 – Studierende, Professoren, Mitarbeiter und Alumni der Einrichtungen der Europäischen Konföderation der Oberrheinischen Universitäten (EUCOR). Die Radtour vom 24. bis 28. Mai führt durch die Universitätsstädte Karlsruhe, Straßburg, Mülhausen, Basel und Freiburg. Organisiert hat sie ein bunt gemischtes Team von Studierenden des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.
 
Die rund 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der tourEUCOR legen in fünf Tagen mehr als 700 Kilometer in Deutschland, Frankreich und der Schweiz zurück. Jeden Tag fahren sie eine der EUCOR-Universitäten an. Start ist am Donnerstag, 24. Mai, um 8.30 Uhr am Karlsruher Schloss.
 
Wie in den vergangenen Jahren ist das Fahrerfeld in sechs Gruppen mit verschiedenen Leistungsniveaus eingeteilt. Die ambitionierten Fahrerinnen und Fahrer erklimmen die Gipfel des Schwarzwalds, der Vogesen und des Schweizer Juras. Die weniger Trainierten radeln eine flachere Strecke am Rhein entlang.

Sportliches Highlight der Tour ist das Bergzeitfahren am 1 284 Meter hohen Schauinsland am 27. Mai. „Jeder, der möchte, kann sich der Herausforderung von 650 Höhenmetern verteilt auf nur etwa sechseinhalb Kilometer stellen“, sagt Florian Schmidt vom Organisationsteam des studentischen Vereins Tour Eucor e.V., der die Radrundfahrt bereits zum 15. Mal in enger Zusammenarbeit mit den beteiligten Universitäten organisiert. „Grundsätzlich geht es aber weniger um sportliche Höchstleistungen als um das gemeinsame Erlebnis und die Möglichkeit, über Ländergrenzen zu schauen und die Mitglieder der anderen Universitäten in einem lockeren Rahmen kennenzulernen.“
 
Nähere Informationen: www.tour-eucor.org
 
EUCOR
Die 1989 gegründete Europäische Konföderation der Oberrheinischen Universitäten EUCOR vereint die Universitäten in Karlsruhe, Freiburg, Straßburg, Mülhausen und Basel zu einem trinationalen Hochschulraum. Dieser grenzüberschreitende Verbund ist einzigartig in Europa. Ziel ist, die Stärken der fünf Universitäten zu bündeln, um gemeinsame Forschungsprojekte zu entwickeln, und darüber hinaus den Studierenden freien Zugang zum Lehrangebot der jeweils anderen Universitäten zu bieten. Nähere Informationen: www.eucor-uni.org

 

Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das KIT Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Dazu arbeiten rund 9 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts- sowie Geistes- und Sozialwissenschaften zusammen. Seine 26 000 Studierenden bereitet das KIT durch ein forschungsorientiertes universitäres Studium auf verantwortungsvolle Aufgaben in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft vor. Die Innovationstätigkeit am KIT schlägt die Brücke zwischen Erkenntnis und Anwendung zum gesellschaftlichen Nutzen, wirtschaftlichen Wohlstand und Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen.

lg, 16.05.2012

Weiterer Kontakt:

Monika Landgraf
Pressesprecherin
Tel.: +49 721 608-48126
Fax: +49 721 608-43658
monika landgrafDwx0∂kit edu
Das Foto kann in druckfähiger Qualität angefordert werden unter: pressePjv2∂kit edu oder +49 721 608-47414. Die Presseinformation steht auch als PDF-Datei zur Verfügung.