Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT
Portrait Monika Landgraf
Kontakt:
Monika Landgraf
Leiterin Gesamt-kommunikation, Pressesprecherin

Tel: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
presse(a)kit.edu

Presseinformation 056/2012

Leichterer Berufseinstieg für ausländische Akademiker

Gemeinsame Karriereveranstaltung des KIT und des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg unterstützt Studierende und Promovierende aus dem Ausland
Leben und Arbeiten in Baden-Württemberg – die Info-Veranstaltung am 3. Mai  informiert über Perspektiven und Möglichkeiten (Grafik: iStockphoto.com und Diana Knoch)
Leben und Arbeiten in Baden-Württemberg – die Info-Veranstaltung am 3. Mai informiert über Perspektiven und Möglichkeiten (Grafik: iStockphoto.com und Diana Knoch)

Baden-Württemberg ist eine der führenden Industrie- und Innovationsregionen in Europa, mit attraktiven Arbeits- und Karrieremöglichkeiten für Fachkräfte aus aller Welt. Informationen zum Berufseinstieg speziell für ausländische Studierende und Promovierende bietet „Your Future in Baden-Württemberg“ am Donnerstag, 3. Mai, ab 9.30 Uhr im Audimax auf dem Campus Süd des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Die Veranstaltung ist eine gemeinsame Initiative des KIT und des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg.

Fast 36.000 junge Männer und Frauen aus dem Ausland studieren an den baden-württembergischen Hochschulen, etwa 3.500 sind es allein am KIT. Sie für einen Berufseinstieg in Deutschland zu begeistern, ist eines der gemeinsamen Ziele des KIT und des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg.

 „Mit dieser Veranstaltung wollen wir ausländischen Studierenden und Promovierenden ganz klar sagen, dass sie auf dem baden-württembergischen Arbeitsmarkt willkommen sind und gebraucht werden“, so Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid. „Ich bin froh, dass wir das KIT als Partner für diese Initiative gewonnen haben. Gerade in technischen Berufen und im Ingenieurbereich sehe ich hervorragende Perspektiven für jeden klugen Kopf.“

„Für die Wahrnehmung des KIT auf internationaler Ebene spielt der Nachwuchs aus dem Ausland eine wesentliche Rolle, viele Studierende kommen ja gerade wegen der Natur- und Ingenieurwissenschaften zu uns“, sagt KIT-Präsident Professor Horst Hippler. „Ausländische Absolventinnen und Absolventen stellen für Wissenschaft und Wirtschaft in Karlsruhe und in Baden-Württemberg ein großes innovatives Potenzial dar. Es wäre sehr schade, sie nicht im Land zu halten.“

Die Veranstaltung informiert über Einstiegsmöglichkeiten und Rahmenbedingungen eines Aufenthalts in Baden-Württemberg. Berufseinsteiger aus dem Ausland berichten über ihre Erfahrungen. Darüber hinaus können sich die Studierenden und Promovierenden bei einer Firmenkontaktmesse mit Ansprechpartnern aus den Unternehmen austauschen und sich über deren Karriereangebote informieren. Sie lernen außerdem weitere Angebote in der Region kennen und haben die Möglichkeit an Bewerbertrainings, Bewerbungsmappenchecks und einem Bewerbungsfotoshooting teilzunehmen. Nach dem Auftakt beim internationalen Frühstück und der Begrüßung mit Dr. Nils Schmid, Minister für Wirtschaft und Finanzen, KIT-Präsident Professor Horst Hippler und Oberbürgermeister Heinz Fenrich gliedert sich die Veranstaltung in drei parallele Module, zu denen teils Anmeldungen erforderlich sind. Die Firmenkontaktmesse läuft durchgehend von 10:30 bis 16 Uhr.


Programm „Your Future Baden-Württemberg“ am 3. Mai im
Audimax, Straße am Forum 1, Geb. 30.95, KIT-Campus Süd


09:30–10:00   Internationales Frühstück
10:00-10:30    Begrüßung
                       Professor Horst Hippler, KIT-Präsident
                       Dr. Nils Schmid, Minister für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg
                       Heinz Fenrich, Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe,
                       Vorstandsvorsitzender der Technologieregion Karlsruhe
    
10:30-16:00   Modul 1: Firmenkontaktmesse

                       Modul 2: Fachvorträge
                       Aufenthaltsrecht und Arbeitserlaubnis, Erfahrungsbericht eines Alumnus,
                       Tipps zur Integration

                       Modul 3: Rund um die Bewerbung
                       Wie bewerbe ich mich richtig, Tipps und Tricks für einen erfolgreichen
                       Bewerbungsprozess, Bewerbungsmappencheck, Bewerbungsfoto-
                       shooting.
                       Für die Angebote in Modul 3 sind Anmeldungen erforderlich.

Nähere Informationen und vollständiges Programm:  
http://www.rsm.kit.edu/3166.php

Flyer zur Veranstaltung:
http://www.rsm.kit.edu/downloads/CareerService_YFiBW_Flyer_2012.pdf

 

Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das KIT Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Dazu arbeiten rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Natur-, Ingenieurs-, Wirtschafts- sowie Geistes- und Sozialwissenschaften zusammen. Seine 26.000 Studierenden bereitet das KIT durch ein forschungsorientiertes universitäres Studium auf verantwortungsvolle Aufgaben in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft vor. Die Innovationstätigkeit am KIT schlägt die Brücke zwischen Erkenntnis und Anwendung zum gesellschaftlichen Nutzen, wirtschaftlichen Wohlstand und Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen.

le, 23.04.2012

Weiterer Kontakt:

Margarete Lehné
Pressereferentin
Tel.: +49 721 608-48121
Fax: +49 721 608-45681
margarete lehneWnf5∂kit edu