Home | english | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT
Portrait Monika Landgraf
Kontakt:
Monika Landgraf
Pressesprecherin, Leitung Presse

Tel: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
E-Mail

Presseinformation 184/2011

Top-Ergebnisse in weltweitem Ranking

KIT ist die beste deutsche Universität in Ingenieurwissenschaften und Naturwissenschaften – Von der National Taiwan University veröffentlichte Rangliste basiert auf Publikationsdaten
Schneidet hervorragend ab: Im Fach Maschinenbau belegt das KIT Platz eins unter deutschen Einrichtungen. Weltweit steht der Karlsruher Maschinenbau auf Platz 13. (Foto: Gabi Zachmann)
Schneidet hervorragend ab: Im Fach Maschinenbau belegt das KIT Platz eins unter deutschen Einrichtungen. Weltweit steht der Karlsruher Maschinenbau auf Platz 13. (Foto: Gabi Zachmann)

Unter den deutschen Universitäten liegt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) bei den Ingenieurwissenschaften (Engineering, Computing & Technology) auf Rang 1 (weltweit Rang 45), ebenso bei den Naturwissenschaften (Natural Sciences, weltweit Rang 52). Das geht aus dem nun von der National Taiwan University veröffentlichten „2011 Performance Ranking of Scientific Papers for World Universities“ hervor. Das Ranking misst die Forschungsleistung von Universitäten weltweit anhand von wissenschaftlichen Veröffentlichungen.

Auch in einzelnen Fächern schneidet das KIT sehr gut ab. In Physik, Maschinenbau, Chemieingenieurwesen, Materialwissenschaften und Bauingenieurwesen belegt das KIT Platz eins unter den deutschen Universitäten. Vordere Plätze erreichen außerdem Elektrotechnik (Rang 2), Informatik (Rang 3), Chemie (Rang 4) und Geowissenschaften (Rang 4). Im internationalen Vergleich ist das Fach Maschinenbau bestplaziert und nimmt einen hervorragenden 13. Platz der weltweiten Rankingliste ein.

Sowohl insgesamt als auch in den Bereichen Ingenieurwissenschaften und Naturwissenschaften sowie in vielen Einzelfächern ist das KIT im innerdeutschen wie im internationalen Vergleich gegenüber den Vorjahren deutlich nach vorne gerückt. Im Gesamtranking liegt das KIT deutschlandweit nun auf Rang 16 (2010: 28), weltweit auf Rang 199 (2010: 275). Dieses Gesamtranking beruht auf der Summe aller Veröffentlichungen in allen Fächern. Durch seine naturwissenschaftlich-technische Ausrichtung sind am KIT nicht alle Fächer vertreten.

Hintergrund
Beim „Performance Ranking of Scientific Papers for World Universities“ handelt es sich um das Nachfolgeranking des seit 2007 jährlich veröffentlichten Rankings des „Higher Education Evaluation and Accreditation Council of Taiwan“ (HEEACT), das für die Fachbereiche und Fächer seit diesem Jahr von der „National Taiwan University“ herausgegeben wird. Es betrachtet nur Universitäten und basiert ausschließlich auf der Analyse wissenschaftlicher Veröffentlichungen. Das Ranking beruht auf Publikationen und Zitationen der vergangenen zwei bis zehn Jahre. Datengrundlage sind Publikationsdaten von ISI – Web of Science (Thomson Reuters), einer der bekanntesten Publikationsdatenbanken.

Weitere Informationen unter http://taiwanranking.lis.ntu.edu.tw
 

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts nach den Gesetzen des Landes Baden-Württemberg. Es nimmt sowohl die Mission einer Universität als auch die Mission eines nationalen Forschungszentrums in der Helmholtz-Gemeinschaft wahr. Thematische Schwerpunkte der Forschung sind Energie, natürliche und gebaute Umwelt sowie Gesellschaft und Technik, von fundamentalen Fragen bis zur Anwendung. Mit rund 9400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, darunter mehr als 6000 in Wissenschaft und Lehre, sowie 24 500 Studierenden ist das KIT eine der größten Forschungs- und Lehreinrichtungen Europas. Das KIT verfolgt seine Aufgaben im Wissensdreieck Forschung – Lehre – Innovation.

or, 14.12.2011
Das Foto kann in druckfähiger Qualität angefordert werden unter: presseRok9∂kit edu oder +49 721 608-47414. Die Presseinformation steht auch als PDF-Datei zur Verfügung.