Home | english | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT
Portrait Monika Landgraf
Kontakt:
Monika Landgraf
Pressesprecherin, Leitung Presse

Tel: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
E-Mail

Presseinformation 174/2011

Wissenschaftskommunikation 2.0

Zweitägiges Symposium zu Wissenschaftsvermittlung und Neuen Medien mit Filmpremiere und Vernissage
InsideScience-Wissenschaftsfilme zeigen Forschung aus erster Hand. (Foto: ZAK, Felix Grünschloß)
InsideScience-Wissenschaftsfilme zeigen Forschung aus erster Hand. (Foto: ZAK, Felix Grünschloß)

Am 3. und 4. Dezember 2011 diskutieren im ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Forscher und Kommunikationsexperten über die Zukunft der Öffentlichen Wissenschaft: Bei der interdisziplinären Tagung „Public Science und Neue Medien. Die Rolle der Web 2.0-Kultur in der Wissenschaftsvermittlung“ präsentieren die Beteiligten des DFG-geförderten Projektes InsideScience am KIT ihre bisherigen Ergebnisse. Darunter: Eine Premiere von InsideScience-Wissenschaftsfilmen am Samstag, 3. Dezember 2011, um 20.30 Uhr, zu der Medienvertreter herzlich eingeladen sind.   

Wissenschaft ist längst nicht mehr nur eine Sache von einigen wenigen, die im Elfenbeinturm oder hinter Labortüren sitzen. Immer mehr Institutionen suchen den Dialog mit der Öffentlichkeit und immer öfter spielt dabei das Internet eine prominente Rolle: Wissenschaftseinrichtungen machen in sozialen Netzwerken auf ihr Programm aufmerksam, richten Videoportale ein oder twittern ihren Veranstaltungskalender. Aber ist es damit getan? Gibt es Strategien, bestimmte Themen zu setzen? Und was bringt dem Bürger eine „Öffentliche Wissenschaft“? Das Wissenschaftssymposium am 3. und 4. Dezember 2011 diskutiert diese Fragen und thematisiert offene Netzdialoge, moderne Kommunikationswege sowie interaktive Medien.

Die Tagung organisieren die Beteiligten des Projektes InsideScience am KIT. InsideScience steht für eine Wissenschaftsvermittlung 2.0, die Forschung in internetgerechten, zum Teil animierten Filmen vermittelt. Die filmischen Beiträge möchten Wissenschaft nacherlebbar machen und ermöglichen es dem Zuschauer, sich in den Wissenschaftler hineinzuversetzen. Die Premiere der ersten InsideScience-Filme findet am 3. Dezember 2011, 20.30 Uhr, im ZKM_Medientheater statt. Ab Montag, 5. Dezember 2011, sind sie auf dem InsideScience-YouTube-Kanal sowie unter www.kit.edu/inside-science zu sehen.

Ein weiterer Höhepunkt des zweitägigen Symposiums ist die Wissenschaftsvernissage, bei der ein begehbares Exponat vorgestellt wird: Es handelt sich dabei um eine interaktive Plattform, deren Größe und Struktur einen „Wissensraum“ formen, den die Besucher buchstäblich betreten können, um eigene Wissenswege zu gehen. Das Exponat kann am 3. und 4. Dezember 2011 im ZKM_Medientheater besichtigt werden. Eine kostenlose Führung findet am 3. Dezember 2011 um 17 Uhr statt.

Zur Tagung, Filmpremiere und Wissenschaftsvernissage sind alle Interessierten, auch Schülerinnen und Schüler, eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Ausführliches Programm unter www.kit.edu/inside-science

Im InsideScience-Projekt arbeiten am KIT die Sonderforschungsbereiche 588 „Humanoide Roboter“ und TR9 „Computergestützte Theoretische Teilchenphysik“ eng mit dem ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale sowie der Dienstleistungseinheit Presse, Kommunikation und Marketing (PKM) zusammen.

 

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) vereint als selbständige Körperschaft des öffentlichen Rechts die Aufgaben einer Universität des Landes Baden-Württemberg und eines nationalen Forschungszentrums in der Helmholtz-Gemeinschaft. Seine drei strategischen Felder Forschung, Lehre und Innovation verbindet das KIT zu einer Mission. Mit rund 9 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 24 500 Studierenden ist das KIT eine der großen natur- und ingenieurwissenschaftlichen Forschungs- und Lehreinrichtungen Europas

ak, 25.11.2011

Weiterer Kontakt:

Anna Kwiatkowski
ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale
Tel.: +49 721 608-48027
Fax: +49 0721 608-44811
E-Mail: anna kwiatkowskiGwf3∂kit edu
Das Foto kann in druckfähiger Qualität angefordert werden unter: presseHop3∂kit edu oder +49 721 608-47414. Die Presseinformation steht auch als PDF-Datei zur Verfügung.