Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT
Portrait Monika Landgraf
Kontakt:
Monika Landgraf
Pressesprecherin, Leitung Presse

Tel: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
E-Mail

Presseinformation 158/2011

KIT - Astronautentag

Space-Shuttle-Mannschaft präsentiert sich am 10. November im Audimax
Die Mannschaft des Space-Shuttle Flugs STS-134 im Uhrzeigersinn: Mark Kelly (Mitte unten), Kommandant; Gregory H. Johnson, Pilot; Michael Fincke, Greg Chamitoff, Andrew Feustel und Roberto Vittori, alle „mission specialists“. (Photo: NASA)
Die Mannschaft des Space-Shuttle Flugs STS-134 im Uhrzeigersinn: Mark Kelly (Mitte unten), Kommandant; Gregory H. Johnson, Pilot; Michael Fincke, Greg Chamitoff, Andrew Feustel und Roberto Vittori, alle „mission specialists“. (Photo: NASA)

Interessiert an den Herausforderungen bemannter Raumfahrt? Die Mannschaft des letzten Flugs der Raumfähre Endeavour (STS-134) präsentiert sich am 10. November zwischen 9:45 und 11:15 Uhr im Audimax des KIT (Straße am Forum, Campus Süd). Vertreter der Medien und die interessierte Öffentlichkeit möchten wir zu der Veranstaltung herzlich einladen.

Am 10. November 2011 „landen“ die Astronauten des letzten Flugs (STS-134) der Raumfähre  Endeavour im  Audimax des KIT. Neben Vortrag und Filmvorführung besteht die Möglichkeit, die Astronauten über Raumfahrt und alle damit zusammenhängenden Themen zu befragen.
Die Mission STS-134 startete am 16.05.2011 vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral (Florida). Mit dieser für KIT besonderen Mission wurde das 7 Tonnen schwere Alpha Magnetic Spectrometer AMS-02 zur Internationalen Raumstation ISS geflogen. Wissenschaftler aus Karlsruhe und Aachen entwickelten den deutschen Beitrag für dieses Experiment mit Beiträgen aus 16 Ländern. AMS-02 ist für unsichtbare Strahlung das, was das Hubble Teleskop für sichtbares Licht ist. „Mit AMS-02 sind wir dem Urknall auf der Spur“, stellt Professor Wim de Boer, AMS-02 Projektleiter am KIT, fest (siehe auch Presseinformation 68/2011 des KIT vom 26. April 2011).

 

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) verbindet seine drei Kernaufgaben Forschung, Lehre und Innovation zu einer Mission. Mit rund 9 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 25 000 Studierenden ist das KIT eine der großen natur- und ingenieurwissenschaftlichen Forschungs- und Lehreinrichtungen Europas.

KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft

jh, 02.11.2011

Weiterer Kontakt:

Inge Arnold
Presse, Kommunikation und Marketing (PKM)
Tel.: +49 721 608-22861
Fax: +49 721 608-25080
inge arnoldSyq2∂kit edu