Home | english  | Leichte Sprache | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Intranet | KIT
Portrait Monika Landgraf
Kontakt:
Monika Landgraf
Leiterin Gesamt-kommunikation, Pressesprecherin

Tel: +49 721 608-21150
Fax: +49 721 608-43658
presseTgi3∂kit edu

Presseinformation 01/2007

Einladung zur Pressekonferenz

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) – ein Modell für das deutsche Wissenschafts- und HochschulsystemPodium

Seit Oktober vergangenen Jahres ist die Universität Karlsruhe „Eliteuniversität“. Die Gutachter der Exzellenzinitiative überzeugte insbesondere eine gemeinsam mit dem Forschungszentrum Karlsruhe entwickelte Idee: das Zusammengehen der beiden renommierten Einrichtungen zum Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Im Herbst 2006 erhielten beide Einrichtungen den Auftrag, ein Zielkonzept für das KIT zu erstellen, das die Details der geplanten Kooperation beschreibt. Ende Mai dieses Jahres haben die KIT-Partner das mit Unterstützung der Unternehmensberatung The Boston Consulting Group erstellte Konzept den Wissenschaftsministerien von Bund und Land vorgelegt. Die ersten Reaktionen des Aufsichtsrates des Forschungszentrums, des Universitätsrates sowie des „KIT International Advisory Board“ fielen durchweg positiv aus.

Im KIT bündeln zwei Partner mit insgesamt 8000 Mitarbeitern und einem Jahresbudget von mehr als einer halben Milliarde Euro ihre Kräfte, um eine völlig neue Qualität der Zusammenarbeit zu schaffen. Damit revolutionieren sie das deutsche Wissenschafts- und Hochschulsystem.

Was ist vom Karlsruher Institut für Technologie zu erwarten? Darüber informieren wir Sie im Rahmen einer Pressekonferenz am

Dienstag, den 17. Juli 2007, 11 Uhr
im AudiMax der Universität Karlsruhe (Geb. 30.95, Seminarraum)
Straße am Forum 1, Karlsruhe.

Podium

  • Professor Dr. Horst Hippler, Rektor Universität Karlsruhe (TH)

  • Professor Dr. Eberhard Umbach, Vorstandsvorsitzender Forschungszentrum Karlsruhe GmbH

  • Professor Dr. Anne Ulrich, Institut für Organische Chemie, Universität Karlsruhe (TH), und Institut für Biologische Grenzflächen, Forschungszentrum Karlsruhe GmbH

  • Dr. Timo Mappes, Institut für Mikrostrukturtechnik, Forschungszentrum Karlsruhe GmbH

  • Dr. Martin Wörtler, Geschäftsführer, The Boston Consulting Group.

  • Moderation: Dr. Elisabeth Zuber-Knost, Leiterin Presse und Kommunikation, Universität Karlsruhe (TH).


Themen (unter anderem)

  • KIT – Aufbruch in die Champions League der Wissenschaftswelt

  • KIT – große Themen, big science

  • KIT – ein Modell für die deutsche Forschungslandschaft

  • KIT – Mehrwerte für Forschung, Lehre und Innovation

  • KIT – neue Maßstäbe für die Nachwuchsförderung

  • KIT – ein Zusammenschluss der besonderen Art.


Wir freuen uns darauf, Sie am 17. Juli in Karlsruhe begrüßen zu dürfen.


Anmeldung

Bitte bis Donnerstag, 12. Juli – per Fax-Formular an 0721/608-3658 oder per Mail.


Ansprechpartnerin

Dr. Elisabeth Zuber-Knost
Leiterin Presse und Kommunikation
Universität Karlsruhe (TH)
Tel. 0721/608-2089
E-Mail


Interviews, Foto- und Filmservice

Im Anschluss an die Pressekonferenz stehen die Podiumsteilnehmer für Einzelinterviews zur Verfügung. Bitte geben Sie uns Ihre Interviewwünsche vorab bekannt, damit wir einen reibungslosen Ablauf sicherstellen können.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, auf dem Gelände der Universität und des Forschungszentrums Film- und Fotoaufnahmen zu machen. Bitte setzen Sie sich hierzu rechtzeitig mit uns in Verbindung.

03.07.2007