Karlsruhe Institute of Technology

KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft

Das KIT ist „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“. Als eine der größten Wissenschaftseinrichtungen Europas verbindet die einzige deutsche Exzellenzuniversität mit nationaler Großforschung lange universitäre Tradition mit programmorientierter Spitzenforschung. Die Universitätswelt, deren Wurzeln bis ins Jahr 1825 zurückreichen, steht dabei für die Breite der Disziplinen und des Wissens, während sich die Helmholtz-Welt traditionell an den großen und drängenden Fragen von Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft ausrichtet. Unser Ziel ist es, mit exzellenter Lehre, Spritzenforschung und Innovation, die wir ebenfalls zu unseren zentralen Aufgaben zählen, zum Gelingen großer Projekte unserer Gesellschaft beizutragen. Dazu gehören unsere zukünftige Energieversorgung, eine nachhaltige Mobilität sowie intelligente und sicheren Technologie für das Informationszeitalter.

Am KIT arbeiten mehr als 5000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf einer breiten disziplinären Basis in den Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts-, Geistes- und Sozialwissenschaften zusammen. Unabhängig davon, ob sie aus dem Großforschungsteil oder der Universitätswelt kommen, beteiligen sie sich an der Lehre, so dass unsere Studierenden Einblicke erhalten, die ihnen nur das KIT als die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft bietet. Schließlich sollen die Entwicklungen unserer Forscherinnen und Forscher am Ende der Gesellschaft in Form von Produkten, Prozessen oder Verfahren zugutekommen. So schaffen und vermitteln wir am KIT nicht nur Wissen für Gesellschaft und Umwelt, sondern entwickeln daraus auch Anwendungen für die Wirtschaft. Der stete Kontakt und Austausch mit der Gesellschaft, ist uns dabei sehr wichtig.