Home | english  | Leichte Sprache | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Intranet | KIT

Pilotanlage für organische Elektronik in Betrieb

Forschungsbereich Thin Film Technology erforscht Herstellungsverfahren für organische und gedruckte Elektronik.
Thin Film Technology (TFT) Pilotanlage für organische und gedruckte Elektronik
Pilotanlage für organische und gedruckte Elektronik (Foto: Martin Lober, KIT)

Im Forschungsbereich Thin Film Technology (TFT) wurde am 29. und 30. April 2010 am KIT Campus Nord eine Roll-to-Roll-Pilotanlage zur Herstellung von organischer und gedruckter Elektronik in Betrieb genommen. Unter der Leitung von Professor Dr.-Ing. Wilhelm Schabel und Dr.-Ing. Philip Scharfer beschäftigt sich der Forschungsbereich mit dünnen funktionellen Schichten mit Trockenschichtdicken im Mikro- und Nanometermaßstab.

 

Die neue Anlage wird zur Entwicklung von Verfahren zur Herstellung von organischer Elektronik auf flexiblen Substraten eingesetzt. Auftragswerke mit derzeit maximal möglicher Präzision ermöglichen die kontinuierliche Applikation dünner Schichten mit Trockendicken bis hin zu 100 Nanometern. Bei Bahnbreiten von 400 mm lassen sich Bahngeschwindigkeiten bis zu 20 m/min realisieren.

 

In dem vom BMBF geförderten Projekt „NanoPolySol“ sollen damit - in Kooperation mit der Bayer Technology Services (BTS) - auch erstmals Testversuche mit neuen Materialien aus der Laborentwicklung durchgeführt werden. Untersucht wird die Herstellung so genannter hybrider Solarzellen (Polymersolarzellen mit anorganischen Nanopartikeln) in einem kontinuierlichen Verfahren.

 

Nähere Informationen unter www.tft.kit.edu.