Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT
ARMAR begrüßt Bundeskanzlerin Angela Merkel

MP3 (262 KB)

Eine Rose für die Kanzlerin: KIT-Roboter ARMAR begrüßt Angela Merkel in Karlsruhe

Aus Anlass des CDU-Bundesparteitags, der vom 14. bis 16. November in der Neuen Messe Karlsruhe stattfindet, lud die CDU am Sonntagabend Journalisten zu einem Empfang in die Karlsruher Gartenhalle ein.
ARMAR begrüßt Bundeskanzlerin Angela Merkel im Namen des Karlsruher Instituts für Technologie
Der humanoide Roboter ARMAR überreicht Angela Merkel eine Rose (Foto: Sandra Göttisheim)
KIT-Präsident Professor Eberhard Umbach und KIT-Vizepräsident Professor Detlef Löhe mit ARMAR
KIT-Präsident Eberhard Umbach und Vizepräsident Detlef Löhe (Foto: Sandra Göttisheim)
Dr. Thomas Windmann, Leiter der KIT-Dienstleistungseinheit Presse, Kommunikation und Marketing, testet KIT10e, den Elektro-Rennwagen von KA-RaceIng
Thomas Windmann, Leiter der Dienstleistungseinheit Presse, Kommunikation und Marketing, testet den KIT10 (Foto: Sandra Göttisheim)

Einen Teil des Rahmenprogramms der Veranstaltung mit rund 800 geladenen Gästen, darunter neben den Journalisten auch der baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus sowie zahlreiche Minister und Staatssekretäre, gestaltete das Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

So stellte das KIT den KIT10 vor, den Elektro-Rennwagen von KA-RaceIng e.V. (unterstes Bild), und zeigte sechs Rasterelektronenmikroskop-Aufnahmen.

Die Begrüßung von Bundeskanzlerin Angela Merkel im Namen des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), übernahm dabei ein ganz besonderes "Ausstellungsstück": der humanoide Roboter ARMAR.

ARMAR schüttelte der Kanzlerin zur Begrüßung die Hand, hieß sie herzlich in Karlsruhe willkommen und stellte sich selbst als Roboter des KIT vor (siehe MP3-Datei in der rechten Infobox). Anschließend überreichte er Merkel eine Rose.


15.11.2010