Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Stipendien für Hochbegabte verliehen

Die Gunther-Schroff-Stiftung für Wissenschaftliche Zwecke fördert hochbegabte Studierende des Maschinenbaus und der Elektrotechnik am KIT.
Stiftungsvorsitzende Ingrid Schroff und Vizepräsident Alexander Wanner mit den diesjährigen Stipendiatinnen und Stipendiaten.

Sechs hochbegabte Studierende der KIT-Fakultät für Maschinenbau und drei Studierende der KIT-Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik erhalten 2016 Stipendien von der Gunther-Schroff-Stiftung für Wissenschaftliche Zwecke.  In einer feierlichen Veranstaltung im Gastdozentenhaus des KIT überreichte die Vorsitzende der Stiftung und Ehrensenatorin des KIT, Ingrid Schroff, die Urkunden an die Stipendiatinnen und Stipendiaten.

Professor Alexander Wanner, Vizepräsident des KIT für Lehre und akademische Angelegenheiten, dankte der Vorsitzenden Ingrid Schroff und ihrer Stellvertreterin Susanne Schroff  für ihr langjähriges Engagement. „Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie dabei, Studierende auf ihrem Weg hin zu zukünftigen Leistungsträgern in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft auszubilden.“ Überdies würdigte er die herausragenden Studienleistungen der Stipendiatinnen und Stipendiaten.

Die Stiftung  fördert die besten Studierenden nach deren erstem Studienjahr. Ausschlaggebend bei ihrer Auswahl sind die Studienleistungen und das gesellschaftliche Engagement. Die Stipendiaten erhalten ein zweijähriges Stipendium bis zum Bachelor-Abschluss in Höhe von 4.400 Euro. Zudem besteht für die Studierenden die Option einer über die zwei Jahre hinausgehenden Förderung im Master-Studium.

Bild: Stiftungsvorsitzende Ingrid Schroff (Fünfte von links) und Vizepräsident Alexander Wanner (rechts) mit den diesjährigen Stipendiatinnen und Stipendiaten. (Foto: Sandra Göttisheim, KIT)

io, 27.06.2016