Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Prof. Dr. Peter Gumbsch ist neues Mitglied der National Academy of Engineering

Prof. Dr. Peter Gumbsch, Professor für Werkstoffmechanik am KIT, wird mit seiner Wahl für seine innovativen Forschungsarbeiten zur Multiskalen-Materialmodellierung ausgezeichnet.
Peter Gumbsch Porträt
Prof. Dr. Peter Gumbsch, neues Mitglied der US National Academy of Engineering (Foto: Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM)

Gumbsch ist nicht nur Professor für Werkstoffmechanik am KIT, sondern auch Leiter des Fraunhofer-Instituts für Werkstoffmechanik (IWM) in Freiburg. Seine Wahl zum Mitglied der National Academy of Engineering der Vereinigten Staaten von Amerika (NAE) gab die Akademie am 8. Februar bekannt. Sie begründet dies mit seinen Forschungsarbeiten zur Multiskalen-Materialmodellierung, die dazu beitragen, das Bruch- und Verformungsverhalten von Werkstoffen zu beherrschen.

Prof. Dr. Peter Gumbsch gehört damit zu den jüngsten Mitgliedern der NAE. Er ist zudem Obmann der Sektion Technikwissenschaften der Deutschen Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und Mitglied des Wissenschaftsrats.

Die National Academy of Engineering wählt Personen in ihren Kreis, die Pionierarbeit in technischen Gebieten geleistet oder bedeutende wissenschaftliche Fortschritte erzielt haben. Sie zeichnen sich zudem durch innovative Ansätze in der Ingenieurausbildung aus. Die 1964 gegründete NAE greift interdisziplinäre Fragen aus Technologie und Gesellschaft auf. Sie vernetzt bedeutende Ingenieurinnen und Ingenieure, untersucht die Auswirkung technischer Entwicklungen auf die Lebensqualität und berät die amerikanische Regierung.

Weitere Informationen zur Bekanntgabe der neu gewählten NAE-Mitglieder

ae, 10.02.2016