Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Stadtwerke Karlsruhe und das KIT besiegeln Forschungspartnerschaft

Rahmenvereinbarung bei der diesjährigen "gat 2014" in der Karlsruher Messe unterschrieben

Die Stadtwerke Karlsruhe und ihre Netzservice Tochter, das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die Forschungsstelle des DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches am Engler-Bunte-Institut des KIT unterstreichen ihre Zusammenarbeit: Im Rahmen der diesjährigen Gasfachlichen Aussprachetagung wurde eine Forschungspartnerschaft besiegelt.

Ob innovative Speichertechnologien, das Einspeisen von regenerativen Gasen in das Erdgasnetz, Erkenntnisse zur Nutzung der E-Mobilität und die damit verbundenen Ladevorgänge der Fahrzeuge, Netzdatenmodellierung oder Netzsimulationen, die Partner haben eine Vielzahl von Themen ins Auge gefasst, die von der engen Verzahnung von Betriebspraxis und Forschung profitieren werden.

Breuer: "Wichtiger Baustein für die Energiewende"

Eingebunden in die Partnerschaft sind das Engler-Bunte-Institut mit DVGW-Forschungsstelle, das Institut für Elektroenergiesysteme und Hochspannungstechnik, das Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion, das Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren sowie das KIT-Zentrum Energie.

"Ziel der Zusammenarbeit ist es, neue Ansätze für die Energieversorgung der Zukunft umzusetzen, in dem wir die Forschungsarbeiten des KIT mit der praktischen Anwendung bei den Stadtwerken Karlsruhe kombinieren. So können wir auf der Basis aktueller Versorgungsstrukturen und Betriebsdaten neue Verfahren und Simulationsmodelle entwickeln, um gemeinsam die Struktur der Energieversorgung zu optimieren. Dies ist ein wichtiger Baustein für die Energiewende“, betonte Ulrich Breuer, KIT-Vizepräsident für Wirtschaft und Finanzen.


sps, 02.10.2014

 

(v.l.) Prof. Dr. Thomas Kolb, Leiter der DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des KIT, KIT-Vizepräsident Dr. Ulrich Breuer, Dr. Karl Roth, Geschäftsführer Stadtwerke Karlsruhe, Dr. Michael Becker, Geschäftsführer Stadtwerke Karlsruhe Netzservice, Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (Foto: Roland Fränkle)