Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

KIT-Promovenden erhalten Doktorandenpreis der Helmholtz-Gemeinschaft

Zwei Doktoranden des Karlsruher Instituts für Technologie erhalten einen Preis für ihre herausragenden Leistungen während der Promotion.

Die Dissertationen der beiden Forscher Dr. Heidi Ursula Heinrichs aus dem Forschungsbereich „Energie“ und Dr. Felix Werner aus dem Forschungsbereich „Struktur der Materie“ wurden dieses Jahr mit dem Doktorandenpreis der Helmholtz-Gemeinschaft ausgezeichnet. Verliehen wird der Preis am 18. September an insgesamt sechs aus 17 nominierten Doktoranden unterschiedlicher Forschungsgebiete und Einrichtungen.

Prämiert wurde Dr. Heinrichs Schrift „Analyse der langfristigen Auswirkungen von Elektromobilität auf das deutsche Energiesystem im europäischen Energieverbund“ und Dr. Werners „Detection of Microwave Emission of Extensive Air Showers with the CROME Experiment“ mit jeweils 5000 Euro Preisgeld zuzüglich eines, mit monatlich 2000 Euro finanzierten, sechsmonatigen Forschungsaufenthaltes im Ausland. Heinrichs ist mittlerweile beim Forschungszentrum Jülich beschäftigt und wurde auch von Jülich für den Doktorandenpreis nominiert.

Die Entscheidung fiel auf Grundlage der Empfehlungen der Lenkungsausschüsse und dient der weiteren akademischen und fachlichen Förderung der jungen Forschenden. Vergeben wird der Preis 2014 bereits zum zweiten Mal; Zweck ist die Würdigung herausragender Leistungen während der Promotion.


02.09.2014